Vergleiche die besten Produkte aus der Kategorie Audio & HiFi

Alle Vergleiche aus dem Bereich Audio & HiFi  

Das Kürzel Hi-Fi geht auf die bereits in den 1960er Jahren etablierten Mindestanforderungen der DIN 45500 zurück. Sie sind natürlich längst überholt, aber der Zusatz Hi-Fi wird immer noch für Unterhaltungstechnik auf höchstem technischen Niveau verwendet. Auch die Palette der in dieser Kategorie verfügbaren Geräte ist erheblich gewachsen. „Alte“ Tontechnik wird neu aufgelegt, was beispielsweise die Radiowecker mit Kassettendeck und Funktion zur Speicherung der Musik im MP3-Format auf einem USB-Stick beweisen.


Aus dem einfachen Fernseher mit Antennenanschluss wurde ein komfortables Heimkino

Der wuchtige Fernseher mit Röhren gehört schon längere Zeit der Vergangenheit an. Er musste seinen Platz an die Flachbildfernseher abgeben, die möglichst als Smart TV ausgelegt sein sollen. Das moderne TV-Gerät bezieht die Inhalte wahlweise von einem Kabelanschluss, einem Satelliten-Receiver oder aus dem Internet.

Statt über die internen Boxen oder einem Anschluss für Kopfhörer gibt er immer öfter die Klänge über eine externe Soundbar oder als Dolby Surround mit einer Kombination mehrerer Lautsprecher (Mitteltöner, Hochtonkalotten und Bassbooster) aus. Außerdem bringt ein hochwertiger Fernseher Anschlüsse für Beamer, DVD-Player, Blu-ray-Player und (modellabhängig) sogar interne Festplatten zur Aufzeichnung der Lieblingssendungen mit.

Bluetooth, Wi-Fi- und WLAN erobern den Bereich Audio und Hi-Fi

Kopfhörer schränken heute die Bewegungsfreiheit der Nutzer nicht mehr über die Reichweite der Anschlusskabel ein. Hier haben drahtlose Übertragungstechniken Einzug gehalten. Dafür werden in der Regel USB-Adapter eingesetzt. Das heißt, du solltest darauf achten, dass auf der Liste der Anschlüsse deiner neuen Plattenspieler, CD- Player, Fernseher oder Radios ein USB-Port auftaucht. Viele Hi-Fi-Geräte beherrschen die WLAN- und Bluetooth-Standards. Dadurch können sie mit WLAN-Routern kommunizieren und machen ein Streaming der Inhalte in alle Räume eines Hauses möglich.

Hi-Fi-Systeme genügen immer höheren Nutzeransprüchen

Auch die Bedienung vieler HiFi-Multimedia-Geräte ist deutlich komfortabler geworden. So kooperieren beispielsweise Smart TVs mit einer App, wodurch Funktionen auch per Sprachsteuerung mit dem Smartphone aufgerufen werden können. Andere Geräte (beispielsweise Amazon Echo und Google Home) setzen von vornherein auf die Sprachsteuerung, welche eine klassische Fernbedienung und den Gang zu den Funktionstasten der Geräte überflüssig macht.

Bei Plattenspielern muss der Tonarm nicht mehr von Hand in die Rille gesetzt werden, sondern das übernimmt eine von Sensoren überwachte Automatik. Früher kamen ausgereifte Verstärker mit zahlreichen Effekt- und Filterfunktionen nur im professionellen Studio zum Einsatz. Inzwischen haben sie längst auch den privaten Musikgenießer erreicht.

Heimkino

Soundbar

Stereo

Studio

Bluetooth

Kopfhörer