Boxspringbett Vergleich & Ratgeber 2018

Die 8 besten Boxspringbetten

im übersichtlichen Vergleich
Bild / Link
Modell
Preis
999,90 €
475,00 €
829,99 €
1.899,00 €
1.062,14 €
899,00 €
950,77 €
N/A
Liegefläche
180 x 200 cm
140 x 200 cm
180 x 200 cm
180 x 200 cm
180 x 200 cm
180 x 200 cm
180 x 200 cm
180 x 200 cm
Einstiegshöhe
65 cm
ca. 52,5 cm
69 cm
60 cm
68 cm
64 cm
55 cm
60 cm
Toppermaterial
Visco-Schaum
Polyurethan
Polyester
HR-Kaltschaum
Polyester
PU-Schaum
Komfortschaum
PU-Schaum
Härtegrad
H3
H2
H2
H3
H2
H3
H2
H3
Farbe
Anthrazit
Hellgrau
Braun
Dunkelgrau
Schwarz/Weiß
Anthrazit
Grau
Schwarz
Topper
Vorteile
  • pflegeleichter Bezugsstoff
  • hochwertige Materialien
  • guter Feuchtigkeitstransport
  • Automatische Luftzirkulation
  • mit hochwertigem Stoff bezogen
  • Eckfüße in edler Silber-Optik
  • kein Spalt zwischen den Matratzen
  • einfaches aufbauen
  • stabile Holzkonstruktion
  • hochwertiger Stoffbezug
  • Echtholzfüße
  • stabiles Multiplexholz
  • luftdurchlässiger Federkernaufbau
  • komplett abgepolstert, keine Kanten
  • schneller Aufbau
  • pflegeleichtes PU Kunstleder
  • moderne verchromte Füße
  • guter Federkomfort
  • doppelte Federung
  • hautsympathischer Markenbezug
  • hohe entlastung der Wirbelsäule
  • exzellentes Federungsverhalten
  • optimale Körperanpassung
  • gute Druckentlastung
Angebot
Zur Kleines Diwuli Logo Wunschliste
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
* Alle Preise sind inkl. MwSt und ggf. zzgl Versandkosten, Die Versandkostenfreie Lieferung gibt es bei Amazon ab 29 € Gesamtbestellwert. Eine zwischenzeitliche Änderung der Preise, Verfügbarkeit und Angaben sind möglich. Alle Angaben ohne Gewähr.
Die angezeigten Preise der Produkte prüfen wir bei Amazon.
Alle Links zu Amazon sind Partnerlinks. Wenn du ein von uns empfohlenes Produkt kaufst erhalten wir eine Provision, die Kosten ändern sich für dich dadurch nicht. Unserere Ratgeber und tabellarischen Vergleiche sind nicht zu verwechseln mit einem Boxspringbett Test, bei dem die Produkte händisch getestet wurden.

Bist du noch unentschlossen? :-)

Finde hier heraus welches Boxspringbett zu dir passt!    

Boxspringbett-Ratgeber: Alles was du vor dem Kauf wissen musst

Endlich eine eigene Wohnung! Und ein eigenes Schlafzimmer. Oder endlich in der vorhandenen Wohnung ein moderneres Schlafzimmer? Raus mit dem alten. Zeit wird’s für ein neues Bett.

Sich gemütlich rein kuscheln. Wohlig in die Kissen fallen lassen, sanft einsinken, liegen bleiben. Bis zum nächsten Morgen ruhig und entspannt schlafen. Von jetzt an für immer. Ein Traum! Ein Traum? Erfüll ihn dir mit einem Boxspringbett. Boxspringbetten verführen. Sie verführen zum Wohlfühlen. Wenn du das für dich Richtige kaufst.

Ja, aber welches ist das Passende? Fragst du dich das? Die Auswahl ist so riesig. Die Preise auch. Du kannst ein paar hundert Euro investieren oder auch ein paar Tausende. Wie groß soll das Bett sein? Es gibt das Boxspringbett 100x200 und es gibt Boxspringbetten 200x200 cm groß. Und dazwischen Zwischengrößen. Von Boxspringbetten 140x200 über Boxspringbetten 160x200 und 180x200 bis Boxspringbetten à 200x200. Boxspringbett mit Kopfteil? Oder oben ohne? Mit Füßen oder als Kasten? Mit Federkernmatratze oder Taschenfederkern?

Schwirrt dir auch schon der Kopf? Wie soll man sich in diesem Wust an Informationen zurechtfinden? Wir helfen dir!

Boxspringbett Gif

1. Was ist ein Boxspringbett? Wo liegt der Unterschied zu einem „normalen“ Bett?

Morgens aufwachen. Ohne Rückenschmerzen. Frisch aus dem Bett springen. Heißt das Boxspringbett deshalb Box-SPRING-Bett? Du kannst vor Freude ins Bett springen. Oder auch raus. Natürlich.

Besser du springst, als die Federn. Also raus. Das tun diese im Normalfall natürlich nicht. Woher stammt nun der Begriff Boxspringbett? Er setzt sich aus den englischen Begriffen „Box“ und „Spring“ zusammen. Er bezeichnet eine Box, in der sich Federn befinden. Damit ist die Grundlage für ein Boxspringbett geschaffen. Auf dieser Box oder auch dem Kasten mit Federn liegt wiederum eine Matratze. Auch diese besteht innen aus Federn - die Federkernmatratze. Getoppt wird das Ganz mit einer Art Sahnehäubchen: Dem Topper. Die dünne, oben aufliegende Matratze besteht aus Kaltschaum, Latex oder einem viskoelastischem Material. Auch Schafschurwolle oder Rosshaar können im Topper enthalten sein.

Einsinken, sich leicht gestützt fühlen und wohlig schlafen. Die doppelte Federung ist dafür ausschlaggebend.

Boxspringbett im Schlafzimmer
Das Boxspringbett im Schlafzimmer

2. Was macht ein Boxspringbett aus? Weshalb sind so viele vom Continentalbett begeistert?

Doppelgemoppelt hält besser - Die Federung im Boxspringbett

Nicht einfach, sondern gleich zweifach gefedert - so der Boxspringbetten-Kern und sein Geheimnis für guten Schlaf. Im Inneren des Bettkastens federn Federn. Systematisch angeordnet ersetzt dieser „Kasten“ quasi den Lattenrost. Auf diese erste Schicht schmiegt sich dann die Matratze, die wiederum in ihrem Inneren gefedert ist. Bist du klein, leicht, groß, lang, kurz, schwer? Ein Boxspringbett schwingt jeden und fast alles ab. Und macht es dir bequem

3. Schon gewusst? So ist das Boxspringbett aufgebaut

Boxspringbett Aufbau
Typischer Aufbau eines Boxspringbettes

Eine Box. Eine Matratze. Und zum Toppen noch etwas oben drauf. Drei für einen Schlaf. Aus diesen drei Teilen besteht ein richtiges Boxspringbett.

  • 1. Box
  • 2. Matratze
  • 3. Topper

Sollte dir etwas anderes angeboten werden, kannst du das kaufen. Das ist dann aber kein richtiges Boxspringbett.

Grundlage des Boxspringbettes ist die Box mit Federkernen. Feder heißt auf englisch „spring“, daher der Namen des Bettes. Sie ersetzt quasi den sonst üblichen Lattenrost. Für die Box des Boxspringbettes verwenden Hersteller in der Regel Holz oder Metall. Qualitativ hochwertige Boxen verzichten auf Pressspan. Auf der festen Box mit Federn liegt eine Matratze. Auch diese besteht in ihrem Inneren aus Federn - die Federkernmatratze.

Der Clou ist also: Feder auf Feder. Doppelt gefedert hält besser. Und man liegt entspannter. Das bewirkt zusätzlich die schmale Matratze, die auf der Federkernmatratze liegt - der Topper. In die relativ flache Matratze aus Kaltschaum, Latex oder einem viskoelastischem Material sinkt der Körper leicht wohlig ein.

4. Wie groß, wie schwer, wie breit? Für wen ist was? Welches Boxspringbett darf es sein?

Ächz. Sich abends, wenn sich der Rücken qualvoll meldet, auf ein relativ niedriges Bett fallen lassen. Und morgens nach dem Schlafen mühsam aufsetzen und kaum in die Senkrechte kommen. Das ist kein leichtes Unternehmen. Lattenrost-Betten sind niedrig. Boxspringbetten sind hoch. So hoch, dass man bequem Platz nehmen und aufstehen kann. Auch wenn der Rücken schmerzt. Besonders ältere Menschen genießen es, sich problemlos ins Bett legen zu können.

Hinlegen, einschlummern und sanft und friedlich schlafen.Einzelne Stellen des Körpers sinken tiefer ein als andere. Gibt die Matratze dann nicht entsprechend nach, schmerzen diese Bereiche nach dem Schlafen. Ein Boxspringbett gibt nach. Auch und gerade an diesen besonderen Körperstellen. Schlafe entspannt ein, wache entspannt auf.

5. Viel Platz und Raum im Boxspringbett?

Paar auf Boxspringbett

Ein Boxspringbett ist höher als ein reguläres Bett mit Lattenrost und hat doch weniger Platz unter sich. Durch die tiefe Box, die in der Regel auf vier Füßen steht, ist unter dem Bett keine Möglichkeit für einen Bettkasten oder Schubladen. Meistens. Es gibt ein Bosxspringbetten auch mit Bettkasten. Die Auswahl ist hier geringer. Boxspringbetten, die auf eigenen Füßen stehen, lassen eine bessere Luftzirkulation unter dem Bett zu als geschlossene Boxspringbetten-Boxen.

6. Guter Schlaf ist wichtig für deine Gesundheit - Atme, oh Boxspringbett

Boxspringbett mit Decke und Kissen

Warum ist es wichtig, dass die Luft gut zirkulieren kann? Du schwitzt im Schlaf. Das ist ganz normal. Jeder Mensch gibt, während er schlummert, Feuchtigkeit über die Haut ab. Diese Feuchtigkeit kann sich im Bett sammeln. Das lieben Milben und Bakterien. Sie können sich dann gut bilden und vermehren. Das passiert, wenn die verarbeiteten Stoffe im Bett nicht atmungsaktiv sind.

Oder wenn das Bett nicht genügend Luft von unten zum Zirkulieren erhält. In guten Boxspringbetten sind luftdurchlässige Boxen verbaut. Ein hochwertiges Boxspringbett ist also gut durchlüftet. Solltest du leicht schwitzen, achte besonders auf eine gute Luftzirkulation.

7. Boxpringbett mit Bettkasten oder ohne Bettkasten?

Wohin nur damit? Fragst du dich das, wenn der schwere Winter dem leichten Frühling weicht? Pullis stapeln sich aufplusternd. Nehmen viel Raum ein. Gibt es einen Keller oder Dachboden zum Zwischenlagern? Glück gehabt! Wenn nicht: Es gibt auch Boxspringbetten mit Bettkästen. So wird ein Boxspringbett zum Stauraumbett. Seite hochklappen und zack, rein mit den Klamotten, die du im Sommer nicht brauchst.

Oder deponier dort deine Winterbettdecke. Raus aus dem Blickfeld, rein in den Bettkasten. Klappe Dein Boxspringbett seitlich hoch. Boxspringbetten mit Bettkasten unter der gesamten Liegefläche bieten viel Stauraum für Bekleidung, Decken, Tennisschläger, Rucksäcke und und und.

Boxspringbett mit Bettkasten
Praktischer Stauraum im Boxspringbett

Doch Vorsicht! Achte darauf, dass auch im Bettkasten die Luft wirbeln kann, also ausgetauscht wird. Andernfalls ist der Vorteil der guten Klimatisierung des Boxspringbettes futsch. Ein geschlossener Bettkasten verhindert die Luftzirkulation. Wenn Du jetzt noch etwas leicht Feuchtes im Bettkasten deponierst, kann dort schnell Schimmel entstehen. Auch wenn das Deponierte trocken ist, können Schimmelpilze wachsen. Nicht schön! Dann wird dein Bett mehr gesundheitsschädigend als gesundheitsfördernd.

Das Boxspringbett mit Bettkasten schafft eine Menge Stauraum!

Achte darauf, wo du den Bettkasten öffnest. Ist er am Fußende hochzuklappen? Oder seitlich? Je nachdem ist mehr Platz nach oben mit einzuberechnen. Denk daran, wenn du den Standort deines Boxspringbettes auswählst. Besonders, wenn das Bett unter einer Dachschräge steht. Du willst lieber Schubladen? Achte daran, rechts und links entsprechend Platz zu lassen, um diese herauszuziehen.

Bedenke auch: Dein Boxspringbett wird noch höher mit Bettkasten. Kannst du dich bei einem Boxspringbett ohne Bettkasten bequem hinsetzen? Mit Bettkasten ist dein Boxspringbett schon mal 70 Zentimeter hoch und noch höher. Dann könnte es mit dem leichten Hinlegen schwierig werden.

8. Boxspringbett adrett - Zwing dich nicht ins Korsett

Der eine dreht sich, der andere regt sich - auf. Ist Dein Partner größer als du? Und wiegt mehr? Wenn ihr auf einer einzigen Matratze schlaft, wirst du als Fliegengewicht womöglich in die Luft gelupft, wenn sich dein Partner umdreht. Keine Sorge. Bei einem Boxspringbett passiert das nicht. Jeder von euch kann genau die für ihn passende Boxspringbettmatratze auswählen. Liegst du gern etwas härter?

Boxspringbett Härtegrade
Achte beim Kauf auf die verschiedenen Härtegrade

Du hast die Wahl zwischen unterschiedlichen Federungen und Härtegraden. Wichtig: Es gibt keine einheitliche Angabe. Jeder Hersteller vergibt eigene Härtegrade. Bei dem einen kann eine weiche Matratze weich, bei dem anderen mittelhart sein. Und damit ihr nachts nicht in die Besucherritze fallt, liegt verbindend der Topper auf den beiden Boxspringbettmatratzen. Willkommen im individuellen Schlummerland.

Hinlegen und entspannt bis zum nächsten Morgen durchschlafen. Die doppelte Federung des Boxspringbettes macht es möglich.

9. Was federt wie warum im Boxspringbett? Eingepackt! Ab in die Tasche.

Feder ist nicht gleich Feder. Bonellfeder? Tonnentaschenfeder? Federkern? Taschen-Federkern? Verwirrend sind all diese Begriffe. Und die Unterschiede wichtig.

Boxspringbett Gif

10. Was ist eine Federkern-Matratze?

Let’s swing. Nein, so arg ist es nächtens natürlich nicht. Du willst ja schlafen und weniger im Traum tanzen. Matratzen gibt es aus Kaltschaum. In verschiedenen Ausführungen. Oder Matratzen werden mit Stahlfedern hergestellt. Dann besteht ihr Inneres, ihr Kern, aus Federn. Voilá - die Federkernmatratze. Sie gibt es bereits sehr lange.

Allerdings hatte sie ihren guten Ruf etwas verloren, da die Federn mitunter gern quietschten. Und man die kleinen harten Dinger irgendwann im Rücken spürte. Das ist schon lange vorbei. Heutige Federkernmatratzen geben in der Regel kaum Laute von sich. Und die Federn im Inneren sind vom Rücken weit entfernt. Mehrere weitere Schichten sorgen dafür, dass du nicht gepikst wirst.

Bei modernen Federkernmatratzen sind die Federn nicht direkt spürbar.

Federn sind unterschiedlich ausgebildet. Die einen sehen aus wie eine Art Sanduhr. Andere sind in kleinen Taschen oder Säckchen versteckt.

Bist Du jemand, der sich nachts oft herumdreht? Mal auf der einen, dann auf der anderen Seite liegt? Schön, wenn sich die Matratze dann der geänderten Schlafposition anpasst und schwerere Stellen Deines Körpers sanft einsinken dürfen. Federleicht. Matratzen geben nach. Die einen punktuell an unterschiedlichen Stellen. Andere auf der ganzen Fläche. Welche schwingt jetzt wie? und warum ist das für dich wichtig zu wissen?

11. Boxspringbetten mit Bonellfederkern-Matratzen - luftig, flächenelastisch Bonellfedern

Boxspringbett mit Bonellfederkern
Boxspringbett mit Bonellfederkern

sehen aus wie Sanduhren aus Stahl. Wie gut federt Dich eine Bonell- Federkernmatratze ab? Das hängt von der Anzahl und der Qualität der Federn ab. Rund 400 Federn sollten in einer 90x200 cm großen Matratze zu finden sein. Die einzelnen Federn sind miteinander verbunden. Hochwertige Bonellfedern werden „thermisch vergütet“. Das bedeutet, sie wurden auf eine spezielle Art gefertigt, damit sie besonders standfest, gleichzeitig biegsam sind und lange schwingen. Ist dies nicht der Fall, brechen Federn und Du liegst punktuell durch.

Bonellfederkern-Matratzen hat eine super Luftzirkulation!

Der Vorteil einer Matratze aus Bonellfedern? Du wirst wahrscheinlich nicht schwitzen. Die Luft kann wunderbar zirkulieren, also rumwirbeln, also ausgetauscht werden, Feuchtigkeit sammelt sich nicht, sondern kann abtransportiert werden. Leichtere Menschen sind mit Bonellfedermatratzen meist zufrieden. Die Matratze gibt etwas, aber nicht zu sehr nach. Auf der ganzen Fläche. Nicht an einzelnen Stellen. Dabei kann sie durchaus auch mal quietschen.

Die untere Schicht oder der Kasten im Boxspringbett werden von verschiedenen Herstellern gerne mit Bonellfedern bestückt. Einige verwenden Bonellfedern auch in der darauflegenden Matratze. Diese Boxspringbetten sind in der Regel günstiger als Boxspringbetten mit Federkern oder Taschenfederkernmatratzen.

Bonellfedern:

  • hohe Stabilität
  • flächenelastisch
  • biegsam
  • hohe Luftzirkulation
  • wenig Schwitzen
  • geeignet für leichtere Menschen

12. Boxspringbetten mit Taschenfederkern-Matratzen: punktuell elastisch

Boxspringbett mit Taschenfederkern
Boxspringbett mit Taschenfederkern

Was war das herrlich! Als Kind auf dem Bett der Großeltern hüpfen und die Federn quietschen lassen. Die Zeiten sind vorbei. Heute sind die Federn eingepackt. In kleinen Säckchen. Im Gegensatz zu den sanduhrähnlichen Bonellfedern sind die Federn hier gerade. Sie sehen in ihren Täschchen aus wie kleine Tonnen. Voilá - daher der Name „Tonnentaschenfederkern“. Durch diese Bauweise wird eine hohe Festigkeit erreicht und ein zu tiefes Einsinken verhindert. Gleichzeitig kann man unterschiedlich starke Federn verwenden. Man spricht hier auch von der 7-Zonen-Federkernmatratze. An den Stellen, an denen der Körper schwerer ist, gibt die Matratze besser nach. Punktelastisch.

Wie viele dürfen es sein? Wie viele Federn sind in einer Taschenfederkern-Matratze? Vorsicht bei: „Je mehr Federn, desto besser!“

Boxspringbetten mit 7-Zonen-Federkernmatratzen sind sehr empfehlenswert!

Wiegst Du eher weniger? Dann vermiesen dir zu viele Federn wahrscheinlich den ruhigen Schlaf. Du wirst voraussichtlich zu hart liegen. Dein Körper sinkt an den schwereren Stellen nicht ein. Die Folge: Du wachst mit Verspannungen auf. Wichtig ist, die Anzahl der Federn in Relation zu deinem Körpergewicht und deiner Körpergröße zu betrachten. Schmerzt dein Rücken? Gern nach dem Aufstehen? Personen mit Beschwerden und Menschen, die etwas schwerer sind, unterstützt eine Taschenfederkernmatratze optimal.

Prüfe, welchen Härtegrad die Matratze hat. Das hilft dir mehr. Sind sehr viele Federn im Bett verarbeitet? Dann achte auf die Stärke der Feder. Zu dicke Federn geben zu wenig nach. Dünnere Federn schwingen besser.

Nicht ohne Abdeckung. Natürlich sollst du nicht direkt auf den Federn liegen. Achte also immer darauf, dass die oberste Schicht der Federkernmatratze im Boxspringbett aus einem weichen, elastischen Schaumpolster besteht.

Taschenfedern:

  • hohe Stabilität
  • gibt an einzelnen Stellen nach
  • gute Luftzirkulation
  • wenig Schwitzen
  • auch für schwerere Menschen geeignet

13. Checkliste für den Kauf deines Boxspringbettes

Vorsicht! Billige Boxspringbetten können teuer sein

Checkliste für den Kauf deines Boxspringbettes - Was ist beim Kauf eines Boxspringbettes zu beachten?

Welche Qualität erhältst du bei einem günstigen Boxspringbett ? Ist teuer immer auch gut? Experten meinen, zu günstig sollte ein Boxspringbett nicht sein. Wenn du es mit einem herkömmlichen Bett vergleichst, ist der höhere Preis angemessen. Denn du erhältst in einem Boxspringbett quasi Rahmen, „Lattenrost“ und Matratze. Plus Topper. Vergleiche einmal die Preise für diese einzelnen Produkte. Passt also. Sehr günstige Boxspringbetten kannst du auch kaufen. Sie können jedoch teuer werden. In der Regel hast du an minderwertiger Qualität deutlich kürzer Freude. Du wirst das Bett früher ersetzen müssen als es bei erstklassiger Materialwahl und Verarbeitung der Fall sein dürfte.

Wie erkenne ich jetzt, ob das Boxspringbett hochwertig ist?

Prüfe, ob dein ausgewähltes Boxspringbett sorgfältig verarbeitet ist. Und ob exzellente Materialien verarbeitet wurden.

Boxspringbett mit Decke
Boxspringbett mit Taschenfederkern

Kauftipps: Worauf bei der Auswahl achten?

1. Materialien

  1. Besteht der Rahmen aus Massivholz? Oder Pressspan? Spanplatten sind günstiger. Allerdings können bei ihrer Herstellung unterschiedliche Klebstoffe verwendet werden, um die Holzreste und Holzspäne zu verbinden. Beim Pressen setzen Hersteller zudem Trennmittel, Pilzschutzmittel und Feuerschutzmittel ein. Wer gesundheitlich eher empfindlich reagiert, sollte sich darüber vorab genau informieren. Pressspanplatten sind zudem weniger stabil als Massivholz. Auch Kunststoff kann von minderer Qualität sein.
  2. Aus welchem Schaum besteht die Polsterung, also der Schaummantel oberhalb der Federn? Kaltschaum, Latex oder Viscoseschaum sind besser als Polyetherschaum. Sie geben besser nach und bleiben dennoch in Form. Auch beim Topper solltest du auf diese Materialien achten. Als grobe Einteilung kann man sagen: Kaltschaum gibt weniger, Klimalatex etwas mehr und Viscoseschaum noch mehr nach.
  3. Bonellfedern oder Tonnentaschenfedern? Soll deine Matratze punktuell nachgeben, dann wähle die Tonnetaschenfederkernmatratze. Die Bonellfedermatratze reagiert auf der gesamten Fläche elastisch. Erkundige dich nach der Anzahle der Federn oder noch besser nach dem richtigen Härtegrad für dein Wohlbefinden beim Schlafen. Gute Anbieter beraten dich, auch online.

2. Boxbett oder Boxspringbett?

Wirf unbedingt einen Blick in die Box. Oder lass Dir genau zeigen, wie die Box gefüllt ist. Oder ob überhaupt. Besonders bei Angeboten von Boxspringbetten mit Bettkasten ist Vorsicht angebracht. Mitunter ist in der Box unter den eigentlichen Matratzen nämlich: nichts. Die Box, in der bei einem erstklassigen Boxspringbett die erste Federschicht zu finden ist, ist leer. Dieser Bereich wird dann als Bettkasten „verkauft“. Somit fehlt dir die doppelte Federung. Also der eigentliche Vorteil eines Boxspringbettes.

3. Atmungsaktiv

Achte darauf, dass die Luft in deinem Bett wirbeln kann. Also eine gute Luftzirkulation gegeben ist. Willst du ein Boxspringbett mit Bettkasten? Dann sollte auch der Bettkasten entsprechend luftdurchlässig sein.

Für wen ist ein Boxspringbett geeignet?

  • Für Menschen mit Gelenkproblemen
  • Für Menschen, die mehr wiegen
  • Für Menschen, die viel schwitzen

Vorteile des Boxspringbettes:

  • leichteres Hinlegen und Aufstehen
  • vermindertes Schwitzen dank besserer Luftzirkulation
  • bessere Gewichtsverlagerung dank punktgenauer Federung

Auf die Diwuli Wunschliste gepackt

Diwuli Wunschliste

Boxspringbett Tests, Infos und weitere Berichte aus dem Netz

Hier findest du Links zu weiteren Informationen über Boxspringbetten. Egal ob Boxspringbett Tests, News, Videos oder Bildergalerien. Wir wünschen dir viel Spaß:

Boxspringbett – Schlafen wie auf Wolke 7   Quelle: www.erdbeerlounge.de

Worauf Sie bei einem Boxspringbett achten sollten   Quelle: www.welt.de

Das Boxspringbett im Test   Quelle: zuhause.chip.de

Boxspringbetten im Test: Vor- und Nachteile   Quelle: www.t-online.de

Polsterbett
Die besten Polsterbetten
im Vergleich

Soll es doch lieber ein Polsterbett sein?

Bettgestell
Die besten Bettgestelle
im Vergleich

Der Klassiker fürs Schlafzimmer.

Lattenrost
Die besten Lattenroste
im Vergleich

Lattenroste in verschiedenen Ausführungen.

Bettdecke
Die besten Bettdecken
im Vergleich

Bettdecken für alle Jahreszeiten.

Daunendecke
Die besten Daunendecken
im Vergleich

Finde hier deine Traumdaunendecke!

Lade dir jetzt die Diwuli App

Erstelle Wunschlisten für jeden Anlass und teile bequem deine Wünsche mit Freunden. Jetzt für Android oder iOS downloaden!

google play link


app store link

Diwuli App