Kabeltrommel Vergleich & Ratgeber 2018

Die 8 besten Kabeltrommeln

im übersichtlichen Vergleich
Bild / Link
Modell
Preis
57,99 €
59,00 €
63,60 €
86,13 €
30,95 €
59,90 €
72,80 €
68,99 €
Kabellänge
40 m
50 m
40 m
50 m
25 m
40 m
40 + 3 m
15 + 1,5 m
Kabelfarbe
orange
schwarz
gelb
schwarz
neon-grün
schwarz
schwarz
schwarz
Schutzklasse
IP44
IP44
IP44
IP44
k.A.
IP44
k.A.
IP20
Buchsen
3
3
3
3
4
3
1
1
Max. Leistung
3300 W
3600 W
3500 W
3500 W
3000 W
3300 W
3000 W
3500 W
Vorteile
  • extrem stabil
  • Trommelkörper aus Stahlblech
  • 3 Jahre Herstellergarantie
  • perfekte Kabelführung
  • bequemes Tragen
  • mit Drehgriff
  • wetterfest und hochflexibel
  • Kabelrolle aus robustem Kunststoff
  • mit Thermoschalter
  • verzinktes Fußgestell
  • hohe Standsicherheit
  • mit Sicherheitsklappdeckeln
  • rutschfester Tragegriff
  • Ausziehbare Kurbel
  • Kindersicherung
  • mit selbstschließenden Deckeln
  • Trommelkörper aus Spezialkunststoff
  • verzinktes Tragegestell
  • Thermoschutzschalter
  • integrierte Kabelführung
  • Trommelflanken aus Stahlblech
  • mit Aufrollautomatik
  • extrem robuste Ausführung
  • Schutzkontaktkupplung
Angebot
Zur Kleines Diwuli Logo Wunschliste
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
* Alle Preise sind inkl. MwSt und ggf. zzgl Versandkosten, Die Versandkostenfreie Lieferung gibt es bei Amazon ab 29 € Gesamtbestellwert. Eine zwischenzeitliche Änderung der Preise, Verfügbarkeit und Angaben sind möglich. Alle Angaben ohne Gewähr.
Die angezeigten Preise der Produkte prüfen wir bei Amazon.
Alle Links zu Amazon sind Partnerlinks. Wenn du ein von uns empfohlenes Produkt kaufst erhalten wir eine Provision, die Kosten ändern sich für dich dadurch nicht. Unserere Ratgeber und tabellarischen Vergleiche sind nicht zu verwechseln mit einem Kabeltrommel Test, bei dem die Produkte händisch getestet wurden.

Bist du noch unentschlossen? :-)

Finde hier heraus welche Kabeltrommel zu dir passt!    

Kabeltrommel-Ratgeber: Alles was du vor dem Kauf wissen musst

Oftmals müssen größere Distanzen mit einem mobilen Elektroanschluss überbrückt werden. Dafür eignet sich die Kabeltrommel. Sie vermeidet bei ordnungsgemäßem Gebrauch und einer klugen Auswahl die Risiken, welche beim Koppeln mehrerer Verlängerungskabel entstehen. Außerdem bietet dir eine tragbare Trommel für Elektrokabel einen wesentlich höheren Nutzerkomfort.

Der Begriff Kabeltrommel wird im allgemeinen Sprachgebrauch für einen Leitungsroller verwendet. Als Leitungsroller bezeichnet zumindest die DIN VDE 620 dieses nützliche Hilfsmittel für die Strombereitstellung. Regional ist auch der Begriff Kabelhaspel in Gebrauch. Er kommt für günstiger Kabeltrommeln zum Einsatz, bei denen das Kabel mit einer Handkurbel aufgerollt wird.

Kabeltrommel im Außeneinsatz
Kabeltrommel

1. Wofür kannst du die Kabeltrommel verwenden?

  • Ausstattung für Baustellen
  • für mobile Händler
  • für mobile Imbisse
  • Arbeiten im Haus
  • Arbeiten im Garten
  • Fahrzeugpflege
  • für den Campingplatz
  • Anschluss von Elektrogrill
  • Beleuchtung im Garten

Willst du dir eine Kabeltrommel kaufen, musst du unbedingt auf die maximale Leistung achten. Sie entscheidet nämlich darüber, welche Arten von Stromverbrauchern du anschließen kannst. Einsteigermodelle vieler Hersteller können mit bis 2.300 Watt belastet werden. Eine gute Profi-Kabeltrommel hält durchaus Lasten von bis zu 16 Ampere aus. Das heißt, mit einer guten Starkstrom-Kabeltrommel können Geräte mit einer Gesamtleistung von bis zu 6.400 Watt versorgt werden. Wie hoch die zulässige Anschlussleistung ist, hängt vom Material und dem Querschnitt der verwendeten Kabel ab.

Kabeltrommeln sind sehr vielseitig einsetzbar.

Daran siehst du schon, dass eine Verlängerungskabeltrommel sehr universell verwendbar ist. Im gewerblichen Bereich ist sie eine unverzichtbare Ausstattung für Baustellen. Auch die „fliegenden Händler“ und die Betreiber mobiler Imbissbuden wissen sie sehr zu schätzen. Im privaten Bereich leistet dir eine kleine Kabeltrommel bei Arbeiten mit Bohrmaschinen, Elektro-Rasenmähern, Elektro-Heckenscheren sowie bei der Fahrzeugpflege gute Dienste. Die Mini-Kabeltrommel ist außerdem ein Muss für Campingfreunde. Natürlich kannst du sie auch verwenden, um deinen Elektrogrill oder die Beleuchtung des Freisitzes im Garten anzuschließen.

2. Welche Kabeltrommel-Typen gibt es?

Die Hersteller und Händler machen dir die Auswahl nicht einfach, denn sie bieten ein halbes Dutzend Kabeltrommel-Typen an, die sich noch dazu durch ihre Ausstattung unterscheiden. Wir stellen dir deshalb nachfolgend die wichtigsten Varianten der transportablen Trommel für Stromkabel vor.

Typ 1: Die Indoor-Kabeltrommel

Wie der Name zutreffend nahelegt, ist die Indoor-Kabeltrommel ausschließlich für die Verwendung in Innenräumen gedacht. Du erkennst sie einerseits am Schutzstandard und andererseits an der Tatsache, dass die integrierten Steckdosen keinen Deckel mitbringen. Außerdem sind die Isolierungen der Kabel nicht so dick wie bei den Outdoor-Pendants. Sie sind meistens kleinvolumig und bieten dir nur eine geringe Kabellänge. Die preiswertesten Modelle gibt es bereits ab einer Kabellänge von zehn Metern. Diese kannst du beispielsweise für die Saisonbeleuchtung in der Adventszeit, als Verlängerung für den Staubsauger in besonders großen Räumen und Treppenhäusern oder als Versorgung für ein mobiles Klimagerät verwenden.

Typ 2: Die Outdoor-Kabeltrommel

Eine Outdoor-Kabeltrommel bringt eine höherwertige Schutzklasse mit. Details dazu findest du an späterer Stelle. Die eingebauten Steckdosen verfügen bei einer Kabeltrommel für den Außenbereich immer über einen Deckel, der sich mit einer Federmechanik automatisch schließt. Außerdem wird dafür Spezialkunststoff verwendet, der besonders schlagfest und beständig ist. Gegenüber der Indoor-Kabeltrommel bietet dir die Outdoor-Kabeltrommel eine vergrößerte Kabellänge. Dort stehen Varianten mit 25, 40 und 50 Meter langen Kabeln zur Auswahl.

Die Isolierungen der Kabel sind verstärkt. Damit soll garantiert werden, dass sie auch beispielsweise das Überfahren mit einer schweren Schubkarre schadlos überstehen. Die für den Außeneinsatz geeignete Kabeltrommel mit Aufrollautomatik ist eine gute Wahl für alle Gartenarbeiten sowie für die Baustelle. Auch Händler sollten zur Versorgung ihrer Markstände ausschließlich zur Kabeltrommel für den Außenbereich greifen.

Typ 3: Die Mini-Kabeltrommel

Als alternative Bezeichnung für die Mini-Kabeltrommel wird der Begriff Kabelbox verwendet. Er ist zutreffend, denn die meisten Modelle präsentieren sich mit einem geschlossenen Gehäuse. Das hat den Vorteil, dass das Verlängerungskabel bei der Lagerung und dem Transport gut geschützt ist. Die Mini-Kabeltrommel und Kabelbox bietet dir üblicherweise eine Kabellänge von drei bis fünf Metern, wobei es jedoch auch Modelle mit einem bis zu zehn Meter langen Verlängerungskabel gibt.

Sie sind in der Regel immer als Kabeltrommel mit Selbsteinzug konzipiert. Diese selbstaufrollende Kabeltrommel funktioniert nach dem gleichen Prinzip, welches du beispielsweise vom Anschlusskabel deines Staubsaugers kennst. Die Mini-Kabeltrommel und Kabelbox ist sehr hilfreich, wenn du (je nach Ausführung) im Innen- oder Außenbereich temporär eine kurze Verlängerung oder mehrere zusätzliche Steckdosen brauchst.

Typ 4: Die Gartenkabeltrommel

Eine Besonderheit bei der Gartenkabeltrommel ist die erhebliche Kabellänge, die zwischen 25 und 50 Metern liegt. Außerdem sind die Ummantelungen in einer auffälligen Kabelfarbe gehalten. Am häufigsten werden die Signalfarben Rot und Orange verwendet, damit die Kabel beispielsweise auf dem Rasen gut zu erkennen sind. Die Gerätetrommel (wie die Gartenkabeltrommel auch genannt wird) bietet dir lediglich eine Steckdose, die sich am Kabelende befindet. Das heißt, die eigentliche Trommel wird nur als Wickelvorrichtung für ein Verlängerungskabel genutzt. Deshalb kannst du sie auch als Kabeltrommel ohne Kabel kaufen.

Eine leere Kabeltrommel ist eine gute und preiswerte Ergänzung, wenn du bereits lange Anschlusskabel besitzt. So ganz macht die Gartenkabeltrommel ihrem Namen keine Ehre, denn du kannst sie genauso gut auf einer Baustelle oder als bedarfsabhängige Stromversorgung für deinen Carport einsetzen.

Typ 5: Die Drehstrom-Kabeltrommel

Vor allem für Geräte im gewerblichen Bereich wird häufig eine Spannung von 400 Volt benötigt. Eine so hohe Spannung hält eine normale Kabeltrommel nicht aus. Deshalb musst du dir eine automatische Kabeltrommel aus der Kategorie Drehstrom-Kabeltrommel kaufen. Willst du diese 50m-Kabeltrommel universell einsetzen, schau dich nach einem Modell um, welches dir am Trommelkörper sowohl eine Drehstrom-Steckdose mit roter Kennzeichnung für 400 Volt Betriebsspannung als auch blau gekennzeichnete Steckdosen für eine Spannung von 230 Volt (auf der Basis den DIN EN 60309) bietet.

Eine Drehstrom-Kabeltrommel muss immer als Sicherheitskabeltrommel mit einem speziellen Schutzkontakt ausgelegt sein. Weil hier die Kabel besonders dick und schwer sind, greif bitte bevorzugt nach Varianten, die an jeder Seite nicht nur einen Drehgriff haben. So musst du nicht gleich die ganze Kabelwicklung wegwerfen, wenn dir ein Drehgriff abbrechen sollte. Außerdem macht sich hier eine Betriebszustandsanzeige bezahlt.

Typ 6: Die Camping-Kabeltrommel

Beim Kauf einer Camping-Kabeltrommel triffst du auf eine Besonderheit beim Stecker des dazugehörigen Kabels. Er besitzt statt der üblichen zwei runden Kontakte drei längliche Kontakte. Das trägt der Standardausstattung auf den Campingplätzen in Mittel- und Westeuropa Rechnung. An dieser Besonderheit erkennst du bereits, dass die Camping-Kabeltrommel nicht ohne zusätzliche Extras (Adapter) für den universellen Einsatz geeignet ist. Willst du eine Camping-Kabeltrommel kaufen, achte bitte auf kräftige Kabelummantelungen, stabile Zugentlastungen und Kabel in Signalfarben. Schwarze Kabel sind keine gute Wahl, weil sie in der Dämmerung und im Dunkeln die Unfallgefahr unnötig erhöhen.

3. Welche Sicherheitsstandards (Schutzklassen) gibt es bei der Kabeltrommel?

angeschlossene Kabeltrommel
Kabeltrommel

Bei der Kabeltrommel triffst du auf technische Angaben, die mit den Buchstaben IP beginnen. Dabei handelt es sich um die Schutzklassen nach der DIN EN 60529 oder der ISO 20653, die weitgehend identisch sind. Du kannst zwischen der IP20-Kabeltrommel und der IP44-Kabeltrommel wählen. Der Standard IP20 eignet sich ausschließlich für den Einsatz in Innenräumen. Er schützt lediglich gegen das Eindringen fester Fremdkörper mit einem Durchmesser von mehr als 12,5 Millimetern und bringt keinerlei Schutz gegen Wasser mit.

Die Schutzklasse IP44 bedeutet, dass ein Schutz gegen allseitiges Spritzwasser vorhanden ist. Allerdings müssen auch hier einige Einschränkungen beachtet werden, denn ein Schutz gegen Strahlwasser und zeitweiliges Untertauchen ist nicht mit an Bord. Dafür müsste an der zweiten Stelle mindestens die Ziffer 7 stehen.

Schutzklasse Bedeutung
IP20 Einsatz in Innenräumen, Schutz vor Fremdkörper größer als 12,5 Millimeter
IP44 Einsatz im Außeneinsatz, Schutz gegen allseitiges Spritzwasser

Beim Punkt Sicherheit musst du auf weitere Extras achten. Deine neue Kabeltrommel für den privaten Gebrauch sollte unbedingt eine Kindersicherung mitbringen. Die Kabeltrommel mit Sicherung ist ebenfalls eine gute Wahl. Sie schaltet die Stromzufuhr bei Überspannung und bei Fehlerströmen ab. Deshalb solltest du auf dieses Extra bei der Camping-Kabeltrommel genauso wie bei der Gartenkabeltrommel, der Drehstrom-Kabeltrommel und der Wandkabeltrommel nicht verzichten. Es schützt die Nutzer vor einem Stromschlag und die angeschlossenen Geräte vor Schäden, die beispielsweise bei einem Blitzeinschlag in ein Umspannwerk oder das Stromnetz entstehen.

4. Was ist bei der Nutzung einer Kabeltrommel wichtig?

angeschlossene Kabeltrommel
Kabeltrommel

Die richtige Nutzung der Kabeltrommel:

  • der richtige Kabeltrommel-Typ
  • Kabel vollständig ausrollen
  • beim Überqueren von Wegen Kabel in Signalfarben
  • Steckdosenseite nach unten legen im Außenbereich
  • Keine Befestigung an metallenen Zeltgestänge
  • nasse Kabel vor dem Aufrollen trocken wischen

Zuerst einmal kommt es auf die richtige Auswahl einer Kabeltrommel für die einzelnen Einsatzgebiete an. Willst du Verbraucher mit hohen Leistungen anschließen, rolle das Kabel unbedingt vollständig aus. Ansonsten kann es zu Überhitzungen kommen, welche sowohl durch die Erwärmung bei Belastungen als auch das physikalische Prinzip der Induktion bewirkt werden. Deshalb ist eine Automatik-Abschaltung bei einer drohenden Überhitzung ein Extra, welches du dir unbedingt gönnen solltest.

Musst du mit einer Outdoor-Kabeltrommel Wege überqueren, nutze ausschließlich Kabel mit Ummantelungen in Signalfarben. Außerdem solltest du sie mit einer Gummimatte abdecken. Im öffentlichen Verkehrsbereich müssen die Kabel außerdem mit rot-weißen Bändern gekennzeichnet werden. Anderenfalls machst du dich schadenersatzpflichtig, wenn ein Passant mit dem Fuß im Kabel hängenbleibt und sich deshalb verletzt.

Achte unbedingt auf die richtige Nutzung der Kabeltrommel.

Lege deine Kabeltrommel beim Outdoor-Einsatz am besten mit der Steckdosenseite nach unten auf Klötzchen oder Steine. So bist du auch bei einem überraschenden Gewitterschauer auf der sicheren Seite. Die Camping-Kabeltrommel sollte im Zelt ebenfalls einen erhöhten Standort erhalten. Vermeide dabei aus Sicherheitsgründen die Befestigung an einem metallenen Zeltgestänge. Im Wohnwagen verstaust du die Kabeltrommel am besten in einem abschließbaren Fach unter dem Boden. So kann sie niemand klauen und du bist auch vor kriminellen Nachbarn sicher, die heimlich Strom auf deine Kosten entnehmen.

Richtiges Aufrollen der Kabel ist natürlich ebenfalls wichtig. Lass erwärmte Kabel unbedingt vollständig auskühlen, bevor du sie aufrollst. Befreie sie vor dem Aufrollen von allen Verunreinigungen und Anhaftungen. Anderenfalls riskierst du Schäden an den Ummantelungen und Isolierungen der Kabel, welche du oder andere Nutzer im schlimmsten Fall mit dem Leben bezahlen müssen. Wische nasse Kabel vor dem Aufrollen unbedingt trocken. Zusammen mit Staub und anderen Verunreinigungen bewirkt Nässe einen Verrottungsprozess, welcher die Kabel und die Trommelkörper schädigen kann.

5. Welches Zubehör, welche Extras und Alternativen gibt es bei der Kabeltrommel?

Kabeltrommel mit Stromstecker
Kabeltrommel
  • Kabeltrommelregale als Zubehör
  • Verlängerungskabel als Zubehör
  • nutzbare Befestigungsclips als Zubehör
  • Kabeltrommeln mit stabilem Tragegriff als Extra
  • robuste Standfüße und Standbügel als Extra
  • Kabeltrommel mit Radio als Extra

Für Handwerksbetriebe, die sehr viele Kabeltrommeln brauchen, empfiehlt sich als nützliches Zubehör ein Kabeltrommelregal. Solche Regale gibt es sowohl für den stationären Einsatz in der Werkstatt als auch als Ausstattung für die Transporter der Handwerker und Dienstleister. Dort findet auch eine kleine Kabeltrommel ohne Kabel Platz, welche wahlweise als Wickelvorrichtung für verschiedene Arten von Versorgungskabeln dienen soll.

Bei Verlängerungskabeln kannst du aus verschiedenen Arten wählen.

Als Zubehör für eine leere Kabeltrommel kannst du dir verschiedene Arten Verlängerungskabel kaufen. Die verfügbare Palette reicht vom Gerätekabel über das Campingkabel und die klassische Verlängerung bis hin zum Drehstromkabel. Hier ist der Blick auf universell für alle Kabelstärken nutzbare Befestigungsclips wichtig. Natürlich solltest du außerdem nur Modelle kaufen, die einen stabilen Tragegriff und ebenso robuste Standfüße oder Standbügel mitbringen. Hörst du bei der Arbeit gern Musik, kannst du dir inzwischen sogar eine Kabeltrommel mit Radio kaufen.

6. Welche Kabeltrommel-Hersteller können wir empfehlen?

  • Brennenstuhl
  • Hedi
  • AS Schwabe
  • Masterplug
  • REV Ritter

Suchst du eine gute Outdoor-Kabeltrommel, solltest du dir den Namen Brennenstuhl merken. Dort triffst du auf Profi-Qualität zum fairen Preis. Hedi hat sich auf Varianten mit einer erheblichen Kabellänge spezialisiert. Auch bei AS Schwabe bekommst du Kabeltrommeln mit der Schutzklasse IP44. Masterplug bietet dir eine sehr große Auswahl und liefert Varianten mit einem Kabel in leuchtendem Gelb. Bei REV Ritter wirst du auch dann fündig, wenn du eine Starkstrom-Kabeltrommel suchst.


Auf die Diwuli Wunschliste gepackt

Diwuli Wunschliste

Kabeltrommel Tests, Infos und weitere Berichte aus dem Netz

Hier findest du Links zu weiteren Informationen über Kabeltrommeln. Egal ob Kabeltrommel Tests, News, Videos oder Bildergalerien. Wir wünschen dir viel Spaß:

Wie muss eine Kabeltrommel ausgestattet sein?   Quelle: www.stern.de

Aufgerollte Kabeltrommel nicht vollständig belastbar   Quelle: www.svz.de

Die Kabeltrommel – langer Arm zur Steckdose   Quelle: www.wallstreet-online.de

Esstisch
Die besten Esstische
im Vergleich

Gemütlich zusammensitzen beim Essen.

Lade dir jetzt die Diwuli App

Erstelle Wunschlisten für jeden Anlass und teile bequem deine Wünsche mit Freunden. Jetzt für Android oder iOS downloaden!

google play link


app store link

Diwuli App