Kindermatratze Vergleich & Ratgeber 2018

Die 8 besten Kindermatratzen

im übersichtlichen Vergleich
Bild / Link
Modell
Preis
84,90 €
N/A
99,99 €
149,00 €
79,90 €
34,99 €
69,90 €
75,90 €
Matratzenart
Kaltschaum
Kaltschaum
Schaumstoff
Kaltschaum
Kaltschaum
Komfortschaum
Komfortschaum
Kaltschaum
Maße
70 x 140 cm
90 x 200 cm
90 x 200 cm
90 x 200 cm
60 x 120 cm
70 x 140 cm
60 x 120 cm
80 x 160 cm
Höhe
12 cm
10 cm
14 cm
14 cm
12 cm
9 - 10 cm
11 cm
12 cm
Farbe
weiß
weiß
weiß
weiß
weiß
weiß
weiß
weiß
Bezug waschbar
Vorteile
  • allergikergeeignet
  • optimale Luftzirkulation
  • atmungsaktiver Kaltschaumkern
  • komplett geruchlos
  • behält seine Form bei
  • Materialien höchster Qualität
  • ausgezeichneter Liegekomfort
  • atmungsaktiver Qualitäts-Schaumstoff
  • Bezug mit Wellensteppung
  • leichtes Gewicht
  • perfekter Schlafkomfort
  • zertifiziert nach Öko-Tex Standard
  • hautfreundlicher Baumwollbezug
  • Optimale Belüftung
  • Durchgängige Stabilität
  • lange Haltbarkeit
  • eingesteppte Klimafasern
  • anschmiegsames Schlaferlebnis
  • perfekte Belüftung
  • hohe Luftdurchlässigkeit
  • zertifiziert nach Öko-Tex Standard
  • atmungsaktiv durch Klimawatte
  • hautfreundlicher Bezug
  • gesundes Schlafklima
Angebot
Zur Kleines Diwuli Logo Wunschliste
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
* Alle Preise sind inkl. MwSt und ggf. zzgl Versandkosten, Die Versandkostenfreie Lieferung gibt es bei Amazon ab 29 € Gesamtbestellwert. Eine zwischenzeitliche Änderung der Preise, Verfügbarkeit und Angaben sind möglich. Alle Angaben ohne Gewähr.
Die angezeigten Preise der Produkte prüfen wir bei Amazon.
Alle Links zu Amazon sind Partnerlinks. Wenn du ein von uns empfohlenes Produkt kaufst erhalten wir eine Provision, die Kosten ändern sich für dich dadurch nicht. Unserere Ratgeber und tabellarischen Vergleiche sind nicht zu verwechseln mit einem Kindermatratze Test, bei dem die Produkte händisch getestet wurden.

Bist du noch unentschlossen? :-)

Finde hier heraus welche Kindermatratze zu dir passt!    

Kindermatratze-Ratgeber: Alles was du vor dem Kauf wissen musst

Der Begriff Matratze ist auf einem Umweg über das Griechische von der arabischen Bezeichnung für ein Bodenkissen abgeleitet. Die ältesten historischen Belege für die Verwendung einer Kindermatratze wurden im Herculaneum entdeckt.

Die antike Stadt wurde im 1. Jahrhundert durch einen gewaltigen Ausbruch des Vesuvs vernichtet. Also ist die Kinderbettmatratze mindestens schon zwei Jahrtausende in Gebrauch. Der sizilianische König Friedrich II. sorgte im 13. Jahrhundert dafür, dass die Matratze den Weg vom arabischen Raum nach Europa fand.

Kind sitzend auf Matratze
Welche Matratze fürs Kinderbett

1. Welche Funktionen erfüllt eine Kindermatratze?

In erster Linie dienen Kinderbettmatratzen der Polsterung. Es wäre äußerst unbequem, direkt auf einem hölzernen Boden, einem Lattenrost oder einem Federboden zu schlafen. Dabei dürften Druckstellen und wunde Stellen bei längerem Liegen nicht lange auf sich warten lassen. Außerdem drohen Schäden an der Wirbelsäule, weil die verschiedenen Körperpartien keine optimale Unterstützung bekommen.

Junge im Kinderbett
Kinderbett

Das ist übrigens der Grund, der zur Entwicklung der unterschiedlichen Härtegrade und der Unterteilung in mehrere Härtegradzonen geführt hat. Zusätzlich übernimmt eine gute Matratze für Kinder oder Erwachsene die Aufgabe der thermischen Isolation der Liegefläche. Gleichzeitig muss das Material in der Lage sein, die vom Schläfer abgegebene Feuchtigkeit nach unten ableiten zu können. Das heißt, es kommen grundsätzlich nur diffusionsoffene Materialien in Frage.

2. Wie unterscheiden sich die einzelnen Arten der Kinderbettmatratzen?

weiße Kindermatratze
Kinder Kaltschaummatratze 90x200
  • Kaltschaummatratze
  • Latexmatratzen
  • Gelschaum-Matratzen
  • viskoelastische Matratzen
  • Federkernmatratzen

Ganz oben auf der Wunschliste vieler Eltern steht die Kaltschaummatratze für Kinder. Eine solche Schaumstoffmatratze bekommst du bereits sehr günstig. Sie hat gleich mehrere Vorteile und wird deshalb als beste Kindermatratze eingestuft. Eine Schaummatratze neigt nicht zum Milbenbefall und bietet eine gute thermische Isolierung. Kaltschaummatratzen lassen sich problemlos falten und rollen, was sie auch als Reisebettmatratze für Kinder interessant macht.

Eine Kaltschaummatratze ist sehr zu empfehlen.

Kaltschaummatratzen sind deutlich leichter als Latexmatratzen. Bei den Latexmatratzen musst du abhängig von jeweiligen Härtegrad ein Gewicht von 70 bis 90 Kilogramm pro Kubikmeter Volumen einplanen. Latexmatratzen für Kinder sind ebenfalls milbenresistent. Möchtest du deinem Kind mit einer Matratze aus Latexschaum einen hohen Schlafkomfort gönnen, achte bitte darauf, dass der Schaum aus Naturlatex hergestellt wurde. Synthetisch hergestellte Latexkindermatratzen bringen nicht so eine gute Punktelastizität wie die Pendants aus Naturlatex mit.

Aufbau einer Kindermatratze
Schaumstoffmatratze für Kinder

Eine besondere Form der Schaummatratze ist die Gelschaum-Matratze. Sie vereinigt eine Schicht aus Gelschaum mit einer Schicht aus Kaltschaum, um die notwendige Unterstützung für den Körper zu bieten. Sie passt sich genau wie ein Wasserbett den Körperformen optimal an und verhindert so ein Wundliegen bei deinem Kind. Wegen dieser Eigenschaften kommen Gelschaum-Matratzen auch besonders häufig in Pflegebetten zum Einsatz.

Bei den viskoelastischen Matratzen wird die Gelschicht durch eine Flockenfüllung ersetzt. Diese Füllung hat die besondere Eigenschaft, dass sich ihr Härtegrad in Abhängigkeit zur Temperatur ändert. Mit steigender Temperatur erhöht sich die Elastizität einer solchen Kinderbettmatratze. Möchtest du, dass dein Kind auf einer weichen Unterlage schläft, sollte im Kinderzimmer eine Raumtemperatur von 16 Grad Celsius nicht unterschritten werden.

Federkernmatratzen eignen sich auch perfekt als Kindermatratzen.

Eine weitere Möglichkeit, das Bett deines Kindes gut zu polstern, bekommst du mit der Federkernmatratze. Im Gegensatz zu den anderen Matratzenarten weist sie aber deutlich schlechtere Werte bei der thermischen Isolierung auf. Um dieses Defizit zu beheben, müsstest du einen ergänzenden Topper zu diesen Matratzen für Kinder kaufen. Als alleinige Babymatratze ist diese Variante nicht die optimale Wahl. Das gilt genauso für Varianten mit Naturfüllungen wie Wollfasern oder gar Stroh.

3. In welchen Größen kannst du Kindermatratzen kaufen?

Kind liegend im Bett
Die Maße Kindermatratze spielen eine wichtige Rolle

Die gängigsten Größen:

  • 60 x 120 cm
  • 70 x 140 cm
  • 90 x 200 cm

Die Hersteller der Kindermatratzen orientieren sich an den gängigen Bettengrößen. Versionen mit einer Liegefläche von 60 x 120 Zentimetern eignen sich bestens als Babymatratze. Für das mitwachsende Bett für Kleinkinder mit abnehmbaren Seitengittern benötigst du in den meisten Fällen ein Modell mit einer Liegefläche von 70 x 140 Zentimetern.

Lässt sich das Kinderbett sogar in ein Jugendbett verwandeln, kommt die Matratzengröße 90 x 200 zum Einsatz. Hier ist allerdings Vorsicht geboten, denn einige Hersteller nutzen die Komfortbreite von 100 Zentimetern. Dann musst du natürlich auch eine Matratze in der gleichen Breite kaufen. Als die beste Wahl erweisen sich dabei die Komplettangebote für das Kinderbett mit Matratze. Vereinzelt findest du sogar Offerten für das Kinderbett mit 2 Matratzen.

4. Warum werden fürs Kinderbett auch Matratzen in anderen Größen angeboten?

weisse Kindermatratze
Kindermatratze

Bei den Matratzen mit 120 x 200 Zentimetern Liegefläche sowie den Pendants mit Seitenlängen von 140 x 200 sowie 160 x 200 Zentimeter liegt der Gedanke an das Bett für Erwachsene und das schmal bemessene Doppelbett nahe. Doch es kann gut sein, dass du diese größeren Matratzen für Kinder benötigst. Das zeigt ein Blick auf die verschiedenen Varianten der Doppelstockbetten, auch Etagenbetten genannt.

Achte bei Doppelstockbetten genau auf die Maße für deine neue Kindermatratze.

Einige Modelle verfügen über unterschiedlich breite Liegeflächen auf den beiden Schlafebenen. Die größeren Abmessungen kommen auf der unteren Ebene zum Einsatz. Das hat den Vorteil, dass das „Erdgeschoss“ des Doppelstockbetts tagsüber in eine Kuschel- und Spielfläche verwandelt werden kann. Außerdem können dadurch gut auch einzelne Gäste deiner Kinder gleich im Geschwisterbett übernachten. Hast du dich bei der Ausstattung fürs Kinderzimmer für eine Variante mit Gästebett im Bettkasten entschieden, benötigst du ebenfalls zwei verschiedene Matratzengrößen fürs Kinderbett.

Im Hauptbett werden bei den meisten Herstellern Größen von 100 x 200 Zentimetern verwendet. Die Matratze für das Kindergästebett ist in der Regel 10 Zentimeter kürzer und kann durchaus auch zehn Zentimeter schmaler sein. Beim Bett im Bettkasten kommen häufig dünnere Schaumstoffmatratzen zum Einsatz, damit auch das Bettzeug mit im Bettkasten verschwinden kann. Um Fehlkäufe zu vermeiden, solltest du am besten ein solches Kinderbett mit Matratze kaufen.

5. Kinderbettmatratze kaufen: Was solltest du unbedingt berücksichtigen?

  • Materialien
  • abnehmbarer und waschbarer Bezug
  • Ersatzbezüge
  • niedriger Härtegrad
  • Atmungsaktivität
  • Schadstoffreiheit

Welche Materialien für die Kindermatratze ratsam sind, hast du bereits erfahren. Aber du solltest parallel darauf achten, dass die Matratzen einen abnehmbaren und in der Maschine waschbaren Bezug besitzen. Die Hersteller sollten möglichst auch Ersatzbezüge als optionales Zubehör anbieten. So kannst du dir das Hantieren mit zusätzlichen Bettlaken sparen und die Einlage für den Nässeschutz unter dem Bezug platzieren. Das hat den Vorteil, dass sie dort nicht verrutschen kann. Außerdem gerät dein Kind bei dieser Platzierung nicht so schnell ins Schwitzen. Die meisten Nässeschutzeinlagen besitzen eine Folienunterlage. Befindet sich diese sehr dicht am Körper, wird die Feuchtigkeitszirkulation im Kinderbett oder Babybett erheblich beeinträchtigt.

Kind liegend im Bett mit Bettdecke
Worauf achten bei einer Kindermatratze?

Für Babys und Kleinkinder eignen sich Matratzen mit einem niedrigen Härtegrad. Das leitet sich allein schon aus dem geringen Gewicht der Kinderkörper ab. Da Kleinkinder noch sehr viel schlafen, kannst du damit wunde Stellen vermeiden, die durch das Liegen entstehen. Stabile Matratzenkanten sind beim Gitterbettchen verzichtbar, weil die Seitengitter verhindern, dass dein Kind im Schlaf herausrollen kann. Anders ist das bei den Kindermatratzen für mitwachsende Betten. Hier musst du den später wegfallenden Herausrollschutz vor allem bei sehr dicken Matratzen beachten, bei denen sich die Liegefläche nach der Abnahme der Seitengitter deutlich über der Oberkante der Seitengiebel befindet.

Achte immer auf Atmungsaktivität und Schadstoffreiheit.

Kindermatratzen sollten grundsätzlich atmungsaktiv und schadstofffrei sein. Auf Füllungen, welche durch eindringende Feuchtigkeit verrotten können, solltest du auf jeden Fall verzichten. Selbst bei der konsequenten Verwendung einer Nässeschutzeinlage kann einmal ein Malheur passieren. Meistens geschieht das genau dann, wenn du der Meinung bist, dass dein Kind schon so „nachtsauber“ ist, dass das Kinderbett keine Nässeschutzeinlage mehr braucht.

6. Wann braucht die Kinderbettmatratze einen Lattenrost oder einen Federboden?

Bei der Kindermatratze fürs Babybett benötigst du weder einen Federboden noch einen Lattenrost. Babybettchen bringen meistens einen durchgehenden Holzboden mit. Ganz anders ist es beim Bett für Kleinkinder und dem mitwachsenden Kinderbett. Das am häufigsten gewählte Zubehör ist ein Lattenrost, denn er lässt sich durchweg mit allen Matratzenarten kombinieren. Außerdem gibt es auch für das Kinderbett inzwischen Lattenroste, welche die Möglichkeit der individuellen Einstellung der Härtegradzonen über Gurtsysteme ermöglichen. Das hat den Vorteil, dass du sie an das wachsende Gewicht deiner Kinder optimal anpassen kannst.

Babybettchen haben meist einen durchgehenden Holzboden.

Eine Federkernmatratze für Kinder könntest du theoretisch auch auf einer durchgehenden Platte als Bettboden auflegen. Das solltest du aber nicht tun, weil dadurch die Belüftung der Matratze und die Ableitung von Feuchtigkeit nach unten erheblich beeinträchtigt werden. Diesen Faktoren kommt bei der Kindermatratze eine besondere Bedeutung zu, weil der Nachwuchs im Schlaf besonders schnell schwitzt. Das ist besonders in der Zeit der Fall, in welcher Babys und Kleinkinder noch Windeln tragen müssen.

Nicht optimal abgeleitete Feuchtigkeit verkürzt die Lebensdauer der Kinderbettmatratze und fördert die Ansiedelung von Milben sowie Schimmel. Außerdem verringert sich dadurch der erzielbare Schlafkomfort. Genau aus diesem Grund solltest du auch keine geteilten Matratzen fürs Kinderbett kaufen, sondern dich in der Palette der durchgehenden Modelle bedienen.

7. Welche bekannten Qualitätssiegel für Kindermatratzen gibt es?

weiße Kindermatratze
Qualitätssiegel: Gute Matratzen für Kinder
  • „Textiles Vertrauen“
  • LGA-Qualitätszertifikat
  • eco-Siegel
  • Blaue Engel

Beim Kauf der Kinderbettmatratzen kannst du dich gleich an mehreren Gütesiegeln orientieren. Das Siegel „Textiles Vertrauen“ garantiert dir, dass es sich um Matratzen und Bezüge handelt, von welchen der Öko-Tex Standard 100 eingehalten wird. Das gilt auch bei einer Kennzeichnung mit dem LGA-Qualitätszertifikat der Landesgewerbeanstalt Bayern, welches in einer zweiten Version bescheinigt, dass keine gesundheitsrelevanten Schadstoffe in den Kindermatratzen enthalten sind.

Weitere Orientierungshilfen beim Matratzenkauf sind das eco-Siegel des in Köln beheimateten Umweltinstituts sowie der „Blaue Engel“, der im Jahr 1978 vom Bundesumweltministerium in Zusammenarbeit mit den Umweltministerien der einzelnen Bundesländer etabliert wurde. Für die Vergabe dieses Gütesiegels ist eine Tochtergesellschaft des Deutschen Instituts für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. zuständig.

8. Bei welchem Hersteller von Kindermatratzen bis du an einer guten Adresse?

  • Julius Zöllner
  • Prolana
  • Ravensberger GmbH
  • Hilding

Wünschst du dir Qualität „Made in Germany“, solltest du dich bei den Kindermatratzen aus dem Hause Julius Zöllner umschauen. Der Hersteller ist in Küps-Schölz (östlich von Coburg) ansässig. Hier fließen bei der Matratzenherstellung Erfahrungen aus mehr als einem halben Jahrhundert ein. Bei Julius Zöllner kannst du nicht nur Matratzen für Kinder kaufen, sondern triffst auch beispielsweise auf hochwertige Stillkissen und Wickelunterlagen. Möchtest du einen Schlafsack für dein Kind haben, bist du bei dem bayerischen Unternehmen ebenfalls richtig.

Kaufst du Kindermatratzen von Prolana, erhältst du gleichfalls in Süddeutschland hergestellte Produkte. Die Prolana GmbH hat sich vor mehr als drei Jahrzehnten auf ökologisch unbedenkliche Bettwaren aller Art spezialisiert. Der Matratzenhersteller garantiert dir beispielsweise, dass sämtliche Naturfüllungen für Matratzen, Bettdecken und Kissen nur von Produzenten bezogen werden, welche auf chemische Dünger und den Einsatz von Pestiziden komplett verzichten.

Sehr gut schneiden in einschlägigen Tests auch die Matratzen für Kinder von der Ravensberger GmbH ab. Ravensberger kann bei der Qualität auf eine Vielzahl von Gütesiegeln verweisen. Dazu gehören beispielsweise das CertiPur-Gütesiegel und ein euroLatex-Zertifikat. Bei Ravensberger findest du hochwertige Schaumstoffmatratzen und Latexmatratzen. Der Latexschaum stammt aus Belgien und der Rohstoff für die Kaltschaummatratzen für Kinder wird aus Deutschland bezogen. Bei der Ravensberger GmbH kannst du den gleichen Vorteil wie bei Prolana nutzen, denn von diesem Hersteller gibt es auch Lattenroste und andere Bettwaren.

Zu den bekanntesten Markenherstellern für Kindermatratzen im Ausland gehört das Unternehmen Hilding aus Schweden. Es existiert seit acht Jahrzehnten und betreibt ein eigenes Schlaflabor, in welchem die Neuentwicklungen intensiv geprüft werden, bevor sie den Markt erobern dürfen. Zur Produktpalette gehören Kaltschaummatratzen, Kindermatratzen aus Memoryschaum sowie Federkernmatratzen mit hochwertigen Toppern.

9. Was kannst du sonst noch für einen gesunden Schlaf deiner Kinder tun?

  • Möglichkeit der Verdunkelung
  • gute Lüftung
  • optimale Raumtemperatur
  • dimmbare Nachtlichter
  • ausreichende Bewegung am Tag
  • regelmäßige Schlafenszeiten

Ein wichtiger Aspekt ist die Möglichkeit der Verdunkelung. Die beste Wahl sind Rollläden, aber auch Jalousien und Vorhänge leisten gute Dienste. Achte bitte darauf, dass das Kinderzimmer vor dem Schlafengehen gut gelüftet wird. Die optimale Raumtemperatur für einen erholsamen Schlaf deiner Kinder liegt bei etwa 18 Grad Celsius. Viele Kleinkinder haben im Angst, wenn es vollständig dunkel ist. Ein dimmbares Nachtlicht trägt zu ihrer Beruhigung bei. Besonders beliebt sind an die Decke projizierte Sterne.

Tobe bitte mit deinen Kindern nicht kurz vor dem Schlafengehen. Das erschwert und verzögert das Einschlafen. Stattdessen solltest du dafür sorgen, dass sie tagsüber ausreichend Gelegenheit bekommen, sich im Freien austoben zu können. Kinder sollten vor dem Schlafengehen auch nicht vor dem Fernseher sitzen. Eine Ausnahme ist das Sandmännchen, das sozusagen als Signal für die Schlafenszeit genutzt werden kann.

Achte bitte auf regelmäßige Schlafenszeiten. Je konsequenter sie eingehalten werden, desto besser kann sich der Organismus deiner Kinder auf die Schlafphase vorbereiten. Willst du Radau am Abend vermeiden, schicke deine Kinder gestaffelt in Abhängigkeit von ihrem erreichten Alter ins Bett.


Auf die Diwuli Wunschliste gepackt

Diwuli Wunschliste

Kindermatratze Tests, Infos und weitere Berichte aus dem Netz

Hier findest du Links zu weiteren Informationen über Kindermatratzen. Egal ob Kindermatratzen Tests, News, Videos oder Bildergalerien. Wir wünschen dir viel Spaß:

Die beste Matratze für Ihr Kind   Quelle: www.elternwissen.com

Stiftung Warentest - Welche Kindermatratzen sind gut?   Quelle: www.ksta.de

Welche ist die richtige Matratze?   Quelle: www.derschlafraum.de

Öko-Test: Natur-Kindermatratzen schneiden besser ab   Quelle: www.utopia.de

Kinderbett
Die besten Kinderbetten
im Vergleich

Tolle Kinderbetten für Mädchen und Jungs.

Hochstuhl
Die besten Hochstühle
im Vergleich

Mit Spaß essen lernen.

Lade dir jetzt die Diwuli App

Erstelle Wunschlisten für jeden Anlass und teile bequem deine Wünsche mit Freunden. Jetzt für Android oder iOS downloaden!

google play link


app store link

Diwuli App