Babybett Vergleich & Ratgeber 2018

Die 8 besten Babybetten

im übersichtlichen Vergleich
Bild / Link
Modell
Preis
169,99 €
N/A
73,56 €
197,90 €
N/A
169,90 €
239,90 €
119,95 €
Liegefläche
140 x 70 cm
140 x 70 cm
###
140 x 70 cm
120 x 60 cm
140 x 70 cm
140 x 70 cm
120 x 60 cm
Mit Matratze
Vorteile
  • ####
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
Angebot
Zur Kleines Diwuli Logo Wunschliste
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
* Alle Preise sind inkl. MwSt und ggf. zzgl Versandkosten, Die Versandkostenfreie Lieferung gibt es bei Amazon ab 29 € Gesamtbestellwert. Eine zwischenzeitliche Änderung der Preise, Verfügbarkeit und Angaben sind möglich. Alle Angaben ohne Gewähr.
Die angezeigten Preise der Produkte prüfen wir bei Amazon.
Alle Links zu Amazon sind Partnerlinks. Wenn du ein von uns empfohlenes Produkt kaufst erhalten wir eine Provision, die Kosten ändern sich für dich dadurch nicht. Unserere Ratgeber und tabellarischen Vergleiche sind nicht zu verwechseln mit einem Babybett Test, bei dem die Produkte händisch getestet wurden.

Bist du noch unentschlossen? :-)

Finde hier heraus welches Babybett zu dir passt!    

Babybett-Ratgeber: Alles was du vor dem Kauf wissen musst

Ein spezielles Babybett ist ein absolutes Muss als Anschaffung für alle werdenden Eltern. Das erfordert allein schon die Sicherheit der Säuglinge. Sie müssen zuverlässig gegen die Gefahr des Abstürzens aus dem Bettchen gesichert werden.

Ansonsten droht ein erhebliches Verletzungsrisiko durch die noch zarten Knochen und vor allem durch die sogenannten Fontanellen im Schädel, durch welche sich die einzelnen Teile des Schädelknochens während des Geburtsvorgangs übereinander schieben können. Die große Fontanelle auf der Schädeldecke benötigt nach der Geburt im Durchschnitt zwei Jahre, bis sie sich vollständig geschlossen hat.

Deshalb sollte dein Baby auch mindestens für diese Zeit in einem Gitterbett oder einem Kinderbett mit einer anderen Art der Absturzsicherung schlafen.

Baby im Babybett
Babybett

1. Welche Arten der Babybetten stehen zur Auswahl?

Es gibt mehrere Varianten der Babybetten, die unterschiedliche Vor- und Nachteile haben. Sie unterscheiden sich auch bei den notwendigen Investitionskosten sowie bei der möglichen Nutzungsdauer erheblich. Deshalb solltest du dich vor dem Kauf mit diesen Faktoren auseinandersetzen, um die für dich und dein Kind optimale Wahl zu treffen. Wir werden dir dabei mit der Vorstellung der Unterschiede helfen.

2. Variante 1: Das Beistellbett fürs Baby

Beistellbett im Babyzimmer
Das Beistellbett

Als Beistellbett werden spezielle Varianten der Babybetten bezeichnet, die du wie einen Balkon an dein eigenes Bett anbauen kannst. Deshalb werden sie auch „Babybalkon“ genannt. Dort triffst du auf das rechteckige und das runde Babybett.

Dein Baby immer in Reichweite - das Beistellbett.

Hier wird in der Regel auf einen Lattenrost zu Gunsten eines festen Bodens (meist mit kleinen Löchern zur besseren Belüftung der Babybettmatratze) verzichtet. Ein rundes Babybett dieser Art hat den Vorteil, dass du dich daran durch die fehlenden Ecken nicht stoßen kannst. Die rechteckige Form bei diesem Babybettchen bringt der Vorteil mit, dass du es durch einen höhenverstellbaren Lattenrost und bei einigen Modellen abnehmbare Verlängerungsfüße alternativ als separates Babybett nutzen kannst. Achte dabei auf Modelle, bei denen die Hersteller ein zweites Seitengitter zur Bedarfsmontage mitliefern.

Beiden Varianten ist gemeinsam, dass du dein Baby in der Nacht in Reichweite hast, ohne im eigenen Bett auf den Nachwuchs Rücksicht nehmen zu müssen. Grundsätzlich haben Beistellbetten den Nachteil, dass sie aufgrund ihrer geringen Länge nicht als Juniorbett genutzt werden können. Selbst die etwas größeren Rechteckvarianten haben spätestens nach zwei Jahren ausgedient, es sei denn, du funktionierst sie zu einer gemütlichen Bank fürs Kinderzimmer um.

3. Variante 2: Der Stubenwagen für deinen Säugling

Stubenwagen im Babyzimmer
Babybett oder Stubenwagen für den Anfang?

Der Stubenwagen ist eine gute Wahl, wenn du ein Babybett auf Rollen haben möchtest. Dieses Babybett mit Himmel kannst du sehr komfortabel in jeden Raum mitnehmen. Das hat den Vorteil, dass du deinen Säugling immer in der Nähe hast, egal ob du dich im Schlafzimmer, im Wohnzimmer, in der Küche oder auf der Terrasse aufhältst. Der Stubenwagen wird in der Regel als kleines Babybett mit dem kompletten Zubehör als Set angeboten. Dazu gehören neben dem Himmel und der Matratze auch die Baby-Bettdecke, ein kleines Stellkissen sowie eine Erstausstattung mit Babybettwäsche.

Der Stubenwagen - ein beliebter Klassiker.

Einige Modelle der Stubenwagen besitzen ein Klappgestell und oder sind insgesamt faltbar, sodass sie auch als Baby-Reisebett verwendet werden können. Andere Modelle sind als Kombination aus Stubenwagen und Beistellbett als Multifunktionsbett ausgelegt. Ein entscheidender Nachteil bei diesem Babybett mit Rollen, besteht in dem eng begrenzten Nutzungszeitraum. Die Beschränkung entsteht einerseits durch die geringe Größe der Liegefläche und andererseits darin, dass dein Baby darin nicht mehr vollständig sicher ist, sobald es aus eigener Kraft sitzen kann. Das ist üblicherweise ab dem sechsten Lebensmonat der Fall. Manche Babys schaffen das bereits mit vier Monaten.

4. Variante 3: Die Babywiege mit „eingebauten Beruhigungseffekt“

Die klassische Babywiege mit Kufen nach dem Vorbild des Schaukelstuhls und einer bis zu 1,40 Meter langen Liegefläche ist im Fachhandel heute kaum noch anzutreffen. Wenn du dir so etwas als Babybett wünschst, bleibt dir der Gang zur nächsten Tischlerei wahrscheinlich nicht erspart. Das Babybett mit Schaukelfunktion nutzt inzwischen andere Technologien, die ein komplettes Umkippen des gesamten Babybettchens verhindern. Die Babywiege im Set ist heute zur Steigerung des Nutzerkomforts mit Rollen ausgestattet. Der Vorteil ist, dass dein Säugling durch die sanften Schaukelbewegungen beruhigt wird und schneller einschläft.

Die Babywiege - mit sanften Schaukelbewegungen.

Ein Nachteil besteht hier genau wie beim Anstellbett und beim Stubenwagen in der recht kleinen Liegefläche, die eine Nutzung höchstens für ein halbes Jahr erlaubt. Denke bitte daran, dieses Babybett mit Matratze nicht erst in der planmäßig letzten Schwangerschaftswoche zu bestellen. Einige Anbieter haben Lieferzeiten von bis zu sechs Wochen. Deshalb solltest du die Bestellung spätestens bis zur 30. Schwangerschaftswoche aufgeben, um auch für den Fall gerüstet zu sein, dass dein Baby einige Wochen zu früh auf die Welt kommt.

5. Variante 4: Das klassische Gitterbett für dein Baby

Baby im Gitterbett
Babybett 70x140 mit Matratze

Wenn sich junge Eltern heute ein Babybett kaufen, greifen sie überwiegend zum traditionellen Gitterbett. Während die Anstellbetten und Wiegen zumeist als Babybett 60 x 120 Zentimeter (Maximum) ausgelegt sind, gibt es das Gitterbett fürs Baby mit bis zu 70 x 140 Zentimetern. Das heißt, sie können durch das spätere Abnehmen der Gitter zum Juniorbett für Kinder bis zum sechsten oder siebenten Lebensjahr werden. Besonders praktisch sind hier die Modelle, bei denen in mindestens ein Seitengitter Schlupfsprossen integriert sind. Achte bitte darauf, dass der Lattenrost höhenverstellbar ist. Als optionales Zubehör gibt es spezielle Himmel für ein Babybett, die du mit wenigen Handgriffen anbringen und wieder demontieren kannst.

Das Gitterbett - das beliebteste Babybett.

Im Übergangsalter, in welchem dein Kind die ersten Kletterversuche unternimmt, solltest du das Nachtquartier deines Kindes vorsorglich mit einer Babybettumrandung komplettieren. Dafür kommen kleine und weiche Läufer in Frage, die eine harte und gefährliche Landung auf dem Fußboden verhindern, bei der sich die kleinen „Klettermädchen“ und „Kletterjulchen“ verletzen können.

Bei der Nutzung als Babybett benötigst du als unverzichtbares Zubehör nicht nur eine gute Matratze, sondern solltest auch ein Nestchen kaufen. Damit kannst du deinem Säugling die notwendige Behaglichkeit in den an sich noch viel zu großen Kinderbett verschaffen. Außerdem werden damit der Kopfgiebel und die Gitterstäbe gepolstert. Das ist sehr wichtig, denn die meisten Babys strampeln viel und kräftig. Dabei besteht bei einem fehlenden Polster die Gefahr, dass sie sich an den Gitterstäben schmerzhafte Blessuren an den Armen und Beinen oder gar am Köpfchen einhandeln können.

6. Eine besondere Kategorie beim Babybett: Multifunktionsbetten

Baby im Multifunktionsbett
Babybett

Multifunktionsbetten fürs Baby gibt es in mehreren Formen. Viele Beistellbetten sind so ausgelegt, dass sie sich alternativ als praktische Baby-Reisebetten oder als Stubenwagen nutzen lassen. Dafür sollten sie ein faltbares Gestell mitbringen. Sie bestehen im Gegensatz klassischen Anstellbett nicht aus Holz, sondern bringen einen Tucheinsatz in Form eines an drei Seiten geschlossenen Trogs mit. Eine der Längsseiten lässt sich bedarfsweise öffnen. Diese Variante der Multifunktionsbetten ist bestens geeignet, wenn du weißt, dass du mit deinem Säugling viel auf Reisen gehen und dir keinen klassischen Kinderwagen mit Wanne kaufen möchtest, sondern ein Modell bevorzugst, bei dem du den Aufsatz auch als Babyschale fürs Auto nutzen kannst.

Ein Multifunktionsbett fürs Baby bietet viele Vorteile.

Doch es gibt noch eine Variante der Multifunktionsbetten, die besonders dann ratsam ist, wenn du deine Familienplanung nach dem ersten Baby noch nicht abgeschlossen hast. Dabei handelt es sich um eine Kombination, die aus einem Babybett mit Gitter, einem Juniorbett mit Bettkasten und einer Wickelkommode besteht. Zu Beginn werden das Babybett und die Wickelkommode auf das Juniorbett montiert, sodass du ein Babybett mit Schubladen bekommst.

Später lassen sich alle drei Teile problemlos unabhängig voneinander verwenden. Das verschafft dir den Vorteil, dass dein älteres Kind bis zu etwa sieben Jahren im Juniorbett schlafen kann, während du den Babybettaufsatz einzeln für ein jüngeres Geschwisterkind nutzen kannst, ohne noch einmal Geld ausgeben zu müssen.

Fazit: Dieses Multifunktionsbett ist eine gute Wahl für die Sparfüchse unter den werdenden Mamas und Papas.

7. Worauf solltest du grundsätzlich achten, wenn du ein Babybett kaufen willst?

Baby liegend auf Babybett
Die besten Babybetten - worauf achten?

Achte besonders auf:

  • hochwertige Materialien
  • keine Schadstoffe
  • Gütesiegel
  • höhenverstellbaren Lattenrost/Boden
  • abnehmbare Gitter (wenn mit Gitter)
  • keine scharften Kanteabwaschbare
  • abwaschbare Teile
  • keine Stellkissen

Im Interesse deines Kindes solltest du nur zum Babybettchen aus hochwertigen Materialien greifen. Achte darauf, dass dort keine Stoffe bei der Herstellung verwendet wurden, von denen gesundheitliche Risiken für dein Kind ausgehen können. Diesen Anspruch musst du auch an die Farben und Lacke stellen, mit denen ein Babybett oder Kinderbett aus Massivholz behandelt wurde. Prüfen kannst du das anhand verschiedener Gütesiegel.

Ein höhenverstellbarer Lattenrost oder Boden gehört zu den Mindestansprüchen, die du an ein Babybett stellen solltest. Die Gitter sind im optimalen Fall komplett abnehmbar, ohne dass dabei die Stabilität des gesamten Bettgestells leidet. Bitte schau hier genau darauf, dass die zur Verstellung oder zum Klappen der Gitter verbauten Mechanismen keine scharfen Kanten haben und auch keine Stellen besitzen, an denen sich dein Kind die zarten Fingerchen einklemmen kann.

Achte auf die folgenden Kriterien für ein tolles Babybett.

Sämtliche zum Bettgestell gehörenden Teile müssen für gute hygienische Bedingungen für dich und dein Kind zumindest feucht abgewischt werden können. Die Babybettmetratze sollte komplett waschbar sein oder wenigstens einen abnehmbaren und maschinenwaschbaren Bezug mitbringen. Auch beim Nestchen sowie der Bettdecke und dem Stellkissen ist die Maschinenwaschbarkeit ein wichtiges Auswahlkriterium. Insider raten übrigens von Stellkissen nachdrücklich ab. Sie bergen Erstickungsgefahr, während die Nestchen sicher am Bettgestell und den Gitterstäben befestigt werden können.

8. Du erwartest Zwillinge? – Dann stelle besondere Ansprüche ans Babybett!

Zwillinge im Babybett
Babybett

Zwillinge haben in den runden Varianten der Beistellbettchen fürs Baby keinen Platz, denn dafür sind die Liegeflächen zu schmal ausgelegt. Du könntest dein Bett im 90-Grad-Winkel zur Wand stellen und dir zwei Anstellbetten kaufen. Doch das wäre verschenktes Geld. Bei Zwillingen bist du mit den rechteckigen Versionen besser beraten. Darunter finden sich zahlreiche Modelle mit verbreiterter Liegefläche, die eigentlich als Sicherheitselement zur Überbrückung des Zwischenraums zwischen dem Babybett und deinem Bett gedacht ist. Stellst du die Höhe der Lattenroste optimal ein, können dort komfortabel auch zwei Säuglinge in den ersten Lebenswochen ganz in deiner Nähe schlafen.

Wenn du Zwillinge erwartest, wird es hier interessant.

Sicher könntest du auch ein stabiles Laufgitter mit höhenverstellbarem Boden mit guten Matratzen als Babybett für Zwillinge nutzen. Doch das ist nur eine temporäre Lösung für höchstens drei oder vier Monate. Allein der Bewegungsdrang der meisten Säuglinge sorgt dafür, dass sich deine Zwillinge gegenseitig im Schlaf stören. Deshalb solltest du ihnen nach den ersten Wochen separate Bettchen gönnen. Damit die Ausstattung fürs Kinderzimmer nicht unnötig teuer wird, greifst du am besten zu den Babybetten mit Gitter, die mit Liegeflächen von 70 x 140 Zentimetern bis etwa zum Schuleintrittsalter genutzt werden können. Das ist ungefähr das Alter, in dem du deine Kinder in ein stabiles und mit einer guten Absturzsicherung versehenes Doppelstockbett umquartieren kannst.

9. Was kannst du mit dem Babybett machen, wenn dein Kind zu groß dafür ist?

Babybett im Kinderzimmer
Babybett

Möglichkeiten:

  • gebraucht verkaufen
  • Beistellbett zur Kinderbank umbauen
  • Stubenwagen als Puppenbett
  • Baby-Gitterbette als Spieltisch
  • Baby-Gitterbette als Unterlage für Puppenhaus
  • Babybett als Sammelbehälter
  • Stubenwagen als fahrbaren Wäschekorb

Eine Möglichkeit wäre, das Babybett gebraucht zu verkaufen. Dabei hast du immer und überall gute Chancen. Ein Grund dafür ist, dass beispielsweise das Geld für eine Babyausstattung für einen Neukauf nicht reicht, welches als einmalige Leistung vom Arbeitsamt beim Bezug von Hartz IV gezahlt wird. Doch einige Eltern kommen immer wieder auf sehr pfiffige Ideen, wie sich das einstige Babybett als nützliche Ausstattung fürs Kinderzimmer oder an anderer Stelle weiternutzen lässt.

Im Nu wird aus dem Beistellbett eine Kinderbank!

Aus dem einstigen Beistellbett mit gerundetem oder eckigem Gitter kann beispielsweise eine gemütliche Kinderbank werden. Dafür musst du nur den Lattenrost in die unterste Position bringen und die Matratze mit einem hübschen Bezug versehen. Stellst du noch ein paar kleine Kissen hinzu, ist die Verwandlung bereits abgeschlossen. Bei kleinen Mädchen sparst du dir den Kauf eines großen Puppenbetts, wenn du den Stubenwagen aufhebst. Das Baby-Gitterbett mit Höhenverstellung kann zum Spieltisch oder zur Unterlage für das Puppenhaus werden, wenn du eine Arbeitsplatte auf den Lattenrost schraubst.

Andere Eltern stellen das einstige Babybett kurzerhand unter das Hochbett, nachdem die Kissen, Decken und Nestchen entfernt wurden. Dann dient das kleine Gitterbett als „Sammelbehälter“ beispielsweise für Bälle und Plüschtiere. Bestückst du das vordere Gitter mit einem Vorhang, ist der ganze „Ramsch“ aus deinem Sichtfeld verschwunden, ohne dass sich deine Kids viel Mühe mit dem Aufräumen geben müssen. Viele Mütter demontieren auch einfach das Gestell für den Himmel und nehmen die sonstige Ausstattung aus dem Stubenwagen mit Rollen heraus. Anschließend funktionieren sie ihn in einen fahrbaren Wäschekorb um. Dabei macht es sich bezahlt, dass die Schaukelfunktion blockiert werden kann.

10. Bei welchen Herstellern solltest du dich bevorzugt nach einen Babybett umschauen?

  • roba
  • PAIDI
  • Pinolino
  • Leander

Eine sehr gute Wahl ist das roba-Babybett. Das Kürzel roba steht für die Robert Baumann GmbH, die sich in Ebersdorf in der Nähe von Coburg niedergelassen hat. Das familiengeführte Unternehmen wurde im Jahr 1927 gegründet und beschäftigte sich zu Beginn mit der Herstellung von Holzspielzeug. Später bereicherten auch Ausstattungen fürs Kinderzimmer das Produktportfolio. Bei der Suche nach einen roba-Babybett triffst du auf eine große Auswahl bei allen beschriebenen Arten der Babybettchen sowie auf mehrere Varianten der Multifunktionsbetten.

Kaufst du ein PAIDI-Babybett, wird dir ebenfalls ein Produkt aus Bayern geliefert, denn der Hauptsitz der PAIDI Möbel GmbH befindet sich in Hafenlohr im Norden von Wertheim. Das erste PAIDI-Babybett verließ die Werke des deutschen Herstellers bereits vor rund acht Jahrzehnten. Ihm gehört auch die Marke Transland. Die mit diesem Markennamen vertriebenen Produkte werden in einem Möbelwerk in Kolbuszowa (Polen) hergestellt, welches die PAIDI Möbel GmbH vor mehr als zwanzig Jahren gekauft hat. Der Hersteller hat sich auf die Entwicklung und Produktion traditioneller Gitterbetten spezialisiert.

Auf Qualität „Made in Germany“ darfst du dich auch beim Pinolino-Babybett freuen. Der inhabergeführte Familienbetrieb startete im Jahr 1997 und ist im nordrhein-westfälischen Münster ansässig. Mittlerweile umfasst das Portfolio nicht nur das Pinolino-Babybett aus naturbelassenem oder weiß lackierten Massivholz, sondern dort finden sich mehr als 1.500 Artikel, zu denen sowohl Kinderzimmermöbel als auch Holzspielzeug gehören. Bei Pinolino liegt der Fokus ebenfalls auf den klassischen Gitterbetten, die durchweg Schlupfsprossen mitbringen. Einige Modelle bringen abnehmbare Gitter sowie geteilte Kopf- und Fußgiebel für die Umwandlung in Juniorbetten mit.

Gefällt dir das Leander-Babybett am besten, schickt dir der Händler ein Produkt, welches im dänischen Silkeborg produziert wurde. Das Unternehmen ist noch relativ jung, denn es besteht erst seit 1998. Interessant ist hier die Geschichte, wie es überhaupt dazu kam, dass zum Sortiment auch das Leander-Babybett gehört. Kurz nach der Gründung und der Aufnahme der Produktion von Stühlen für Esstische wurde Gründer Stig Leander nämlich Onkel von Zwillingen. Heute triffst du bei Leander auf Babybetten, Babywiegen und Juniorbetten mit einer ungewöhnlichen Formgebung. Allerdings solltest du bereit sein, für ovalen Betten in Wannenform und die absolut kippsicheren Gitterbetten etwas tiefer in die Tasche zu greifen.


Auf die Diwuli Wunschliste gepackt

Diwuli Wunschliste

Babybett Tests, Infos und weitere Berichte aus dem Netz

Hier findest du Links zu weiteren Informationen über Baby-Reisebetten. Egal ob Baby-Reisebett Tests, News, Videos oder Bildergalerien. Wir wünschen dir viel Spaß:

Das optimale Babybett   Quelle: www.babyclub.de

Schlafumgebung für Babys   Quelle: www.9monate.de

Welches Babybett?   Quelle: www.elternwissen.com

Babybett - Ideen   Quelle: www.couchstyle.de

Esstisch
Die besten Esstische
im Vergleich

Gemütlich zusammensitzen beim Essen.

Lade dir jetzt die Diwuli App

Erstelle Wunschlisten für jeden Anlass und teile bequem deine Wünsche mit Freunden. Jetzt für Android oder iOS downloaden!

google play link


app store link

Diwuli App