Beistellbett Vergleich & Ratgeber 2018

Die 8 besten Beistellbetten

im übersichtlichen Vergleich
Bild / Link
Modell
Preis
109,90 €
95,90 €
127,90 €
152,99 €
119,95 €
126,90 €
134,99 €
134,90 €
Liegefläche
90 x 55 cm
90 x 55 cm
80 x 42 cm
94 x 51 cm
83 x 52 cm
90 x 55 cm
90 x 55 cm
90 x 55 cm
Farbe
weiß
natur
weiß
weiß
grau
weiß
weiß
grau
Mit Matratze
Mit Himmel
Vorteile
  • höhenverstellbarer Lattenrost
  • große Liegefläche
  • spaltloser Übergang
  • optimale Anpassung
  • große Liegerfläche
  • massives Material
  • kompakte Bauform
  • abgerundete Ecken
  • stufenlose Höhenverstellung
  • antibakterielles Buchenvollholz
  • leichte Befestigung
  • sicher und mobil
  • praktisch und sicher
  • leichte Konstruktion
  • 5-Stufen Höheneinstellung
  • spezielles Befestigungsset
  • massives Buchenholz
  • direkte Verbindung
  • mit Rollen
  • extra Seitenteil
  • feste Verbindung
  • spaltlose Verbindung
  • optimale Anpassung
  • werkzeugloser Umbau
Angebot
Zur Kleines Diwuli Logo Wunschliste
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
Diwuli Button
* Alle Preise sind inkl. MwSt und ggf. zzgl Versandkosten, Die Versandkostenfreie Lieferung gibt es bei Amazon ab 29 € Gesamtbestellwert. Eine zwischenzeitliche Änderung der Preise, Verfügbarkeit und Angaben sind möglich. Alle Angaben ohne Gewähr.
Die angezeigten Preise der Produkte prüfen wir bei Amazon.
Alle Links zu Amazon sind Partnerlinks. Wenn du ein von uns empfohlenes Produkt kaufst erhalten wir eine Provision, die Kosten ändern sich für dich dadurch nicht. Unserere Ratgeber und tabellarischen Vergleiche sind nicht zu verwechseln mit einem Beistellbett Test, bei dem die Produkte händisch getestet wurden.

Bist du noch unentschlossen? :-)

Finde hier heraus welches Beistellbett zu dir passt!    

Beistellbett-Ratgeber: Alles was du vor dem Kauf wissen musst

Viele Eltern bevorzugen für ihre Säuglinge spezielle Beistellbetten, die alternativ auch Zustellbett oder Anstellbett genannt werden. Im Volksmund werden sie scherzhaft auch Babybalkon genannt.

Das leitet sich davon ab, dass die gerundeten Formen auf den ersten Blick aussehen, als wäre ans Ehebett der Eltern ein Balkon angebaut worden. Ein Anstellbettchen besitzt in der Regel nur an drei Seiten ein Gitter oder eine textile Bespannung. Eine Bettseite bleibt offen. Genau diese Seite zeigt bei der Aufstellung zum Bett von Mama oder Papa. Wenn du ein solches Beistellbettchen kaufen möchtest, solltest du auf einige Dinge achten.

Beistellbett im Babyzimmer
Beistellbett

1. Welche Vorteile bietet dir ein Beistellbett für Babys?

Zwar ist es verlockend, einen Säugling im Bett der Eltern schlafen zu lassen, aber dort drohen einige Risiken. Du könntest dich beispielsweise im Schlaf ungünstig drehen und dein Baby mit deinem Körper versehentlich ersticken. Außerdem bewegen sich Babys im Schlaf sehr viel, was wiederum deinen eigenen Nachtschlaf erheblich stören könnte. Solche Störungen solltest du im eigenen Interesse gerade in den ersten Lebensmonaten deines Kindes vermeiden, weil sein knurrender Magen oder eine volle Windel dich ohnehin oft mehrfach wecken.

Deshalb sollte das Baby von Anfang an einen eigenen Schlafplatz bekommen. Umso leichter fällt später auch der Umzug in ein Kinderbett, welches bei normalem Körperwachstum etwa bis zum Schulanfang genutzt werden kann.

2. Im Anstellbett hast du dein Baby ganz in der Nähe

Mutter mit Baby im Beistellbett
Beistellbett

Mit dem Beistellbett bekommst du ein Babybett, welches die Liegefläche in deinem Bett erweitert. Damit hast du dein Kind trotz einer gewissen räumlichen Trennung so nahe, dass du jedem Atemzug des Säuglings lauschen kannst. Das gibt vor allem den Mamas und Papas Sicherheit, die zum ersten Mal Nachwuchs bekommen haben.

Dein Kind ist dir beim Beistellbett ganz nah.

Schreit dein Kind, brauchst du nur den Arm auszustrecken, um es mit ein paar Streicheleinheiten zu beruhigen. Wenn Babys die Nähe der Eltern spüren, sind sie allgemein ruhiger. Bekommt dein Säugling nachts Hunger, musst du als Mutter zum Stillen nicht aufstehen. Hat es sich sattgetrunken und ist eingeschlafen, kannst du es behutsam von deinem Bett aus wieder in sein eigenes Bettchen legen. Viele Babys wachen auf, wenn du mit ihnen auf dem Arm aufstehen und sie durchs halbe Zimmer tragen musst. Deshalb solltest du genau das möglichst vermeiden.

3. Die Sicherheit darf beim Kinderbeistellbett nicht zu kurz kommen

schlafendes Baby im Beistellbett
Beistellbett

Viele Eltern haben Sicherheitsbedenken, wenn sie sehen, dass dem Beistellbett auf einer Seite ein schützendes Gitter vollständig fehlt. Deshalb muss du beim Kauf aufpassen, dass beim Baby-Beistellbett die Höhe der Liegefläche optimal an die Höhe der Liegefläche deines eigenen Betts angepasst werden kann. Deshalb solltest du bevorzugt zu den Modellen mit stufenlos höhenverstellbaren Lattenrosten oder Böden greifen.

Zwischen deiner Matratze und dem Beistellbett sollte kein Zwischenraum entstehen.

Achte bitte außerdem darauf, dass zwischen der Seitenkante deiner Matratze und dem seitlichen Rand der Beistellbetten kein Zwischenraum entsteht. Dabei kommt es auf den konkreten Aufbau deines Bettgestells an. Einige Modelle der Zustellbettchen nutzen ein Gurtsystem zur Verbindung. Andere Hersteller von Stillbettchen verwenden klappbare Winkelelemente, mit denen der „Babybalkon“ in die Seitengiebel deines Bettgestells eingehängt werden kann. Je nach Hersteller triffst du hier auf eine Anpassung in vorgegebenen Stufen oder eine stufenlose Höhenverstellung. Letztere ist immer die bessere Wahl.

Noch sicherer sind Anstellbettchen, bei denen der Lattenrost (oder Bettboden) samt Matratze fürs Babybett über das Ende der Kopf- und Fußgiebel hinausragen. Damit können Distanzen überbrückt werden, die beispielsweise bei einem Futonbett mit breitem Rahmen entstehen. Aber auch dabei ist eine Fixierung an deinem Bett unverzichtbar. Das gilt vor allem für die Modelle, die aus praktischen Gründen Rollen mitbringen. Ohne Fixierung reicht schon ein unabsichtlicher Schubser durch deine Bewegungen im Schlaf, damit am Beistellbettchen ein gravierendes Absturzrisiko entsteht.

4. In welchen Varianten gibt es die Beistellbetten?

Baby im Beistellbett
Beistellbett

2 grundlegende Versionen:

  • Beistellbettmit gerundeten Ecken
  • rechteckiges Beistellbett

Aktuell sind zwei grundlegende Versionen der Kinderbeistellbetten erhältlich. Viele Eltern greifen zu den Modellen, die gerundete Ecken mitbringen. Sie haben sowohl Vorteile als auch Nachteile. Der Vorteil ist, dass du dich selbst nicht so schnell daran stoßen kannst, wenn du nachts beispielsweise auf die Toilette musst und dafür kein Licht einschalten möchtest. Der Nachteil sind recht kleine Liegeflächen. Außerdem ist bei den gerundeten Beistellbetten keine Nutzung als Juniorbett möglich. Willst du die abgerundeten Versionen als mobiles Babybett in deiner Wohnung, auf dem Balkon oder der Terrasse nutzen, achte darauf, dass die offene Seite mit einem Schiebegitter oder Klappgitter gesichert werden kann.

Welche Variante kommt für dich eher in Frage?

Du könntest später aber die Höhenverstellung des Bodens nutzen, um den ehemaligen „Babybalkon“ als Sitzbank fürs Kinderzimmer zu verwenden. Die Form prädestiniert das Babybettchen regelrecht für eine solche Art der weiteren Nutzung. Bei einigen Herstellern reicht die Höhenverstellung der Anstellbetten sogar so weit, dass du daraus später einen Hochstuhl für dein Kind machen könntest. Dafür ist allerdings weiteres Zubehör notwendig, denn es fehlt die erforderliche Durchrutschsicherung an der Vorderseite. Verschiebst du den Boden ganz nach unten, wird daraus ein Mini-Laufgitter oder eine Absturzsicherung für einen Treppenabsatz. Auch den Durchgang einer Tür kannst du damit für Kleinkinder versperren.

Die rechteckige Variante ist zwar meistens etwas kostspieliger, aber dort wird bei vielen Modellen das zweite Seitengitter mitgeliefert. Mit der Montage kannst du das Zustellbett in ein separat nutzbares Kinderbett verwandeln. Dafür können auch die Überstände beim Bettboden sowie die als Erhöhung verwendeten Teleskopfüße mit Rollen demontiert werden. Einige Hersteller bieten hier Größen an, bei denen deine Kinder bis etwa zum vierten Lebensjahr in dem Bett schlafen können. Bei diesen Kombimodellen macht sich die Tatsache bezahlt, dass das als Zubehör gelieferte Seitengitter später problemlos wieder abgenommen werden kann.

5. Welche weiteren Arten der Beistellbetten sind multifunktional?

multifunktionales Beistellbett
Beistellbett

Denkst du kostenbewusst, wirf einen Blick auf die Palette der Anstellbetten, die du aufgrund ihrer Klappmechanik bei Bedarf auch als Reisebett fürs Baby nutzen kannst. Sie bringen ein Metallgestell mit und verfügen über eine textile Bespannung, die an einem dreiseitig umlaufenen Metallrahmen befestigt ist. Eine Längsseite besitzt einen Einhängemechanismus, durch welchen sie komplett bis auf eine kleine Absturzsicherung heruntergerollt werden kann.

Bestimmte Modelle kannst du auch als Baby-Reisebett nutzen

Bei anderen Kombinationen aus Reisebett und Beistellbett kannst du eine Seitenwand mit einem Reißverschluss öffnen. Solche Varianten der multifunktionalen Anstellbettchen bringen bei einigen Modellen sogar eine Wiegefunktion mit. Achte hier bitte darauf, dass sowohl die Bespannungen als auch Gestelle stabil sind und sich dein Kind an den Einhänge- und Klappmechanismen nicht verletzten kann.

Die Kombinationen aus Reisebett und Zustellbett bieten modellabhängig ebenso wie einige rechteckige Versionen mit Schiebegitter einen zusätzlichen Vorteil. Schaust du hier nach einem stabilen Beistellbett mit Rollen, kannst du dir den ergänzenden Kauf von Stubenwagen sparen. An den Metallgestellen der auch als Reisebett nutzbaren Modelle und an den Gittern der rechteckigen Zustellbetten lässt sich bei Bedarf sogar eine Himmelstange befestigen. Mit diesen Kombinationen muss dein Säugling sich im Laufe des Tages nicht mit mehrfachen Wechseln seines Schlafplatzes anfreunden. Das fällt vielen Babys nämlich schwer, weshalb sie sehr unruhig sind.

6. Welche Größen sind bei den Beistellbettchen üblich?

Braunes Beistellbett
Beistellbett

Übliche Größen:

  • 85 x 40 cm
  • 90 x 40 cm
  • 120 x 60 cm
  • 87 x 44 cm

Der Einstieg ist bei den Beistellbetten bei einer Liegefläche von etwa 85 x 40 Zentimetern möglich. Das reicht für die ersten Lebenswochen deines Babys aus, obwohl es keinen sehr hohen Komfort bietet. Denk bitte daran, dass die nutzbare Liegefläche weiter verkleinert wird, wenn ein Nestchen für das Beistellbett verwenden willst. Mit der Komfortgröße von 90 x 40 Zentimetern bist du dabei besser beraten.

Bei den Zustellbetten mit Überstand zur Überbrückung des Zwischenraums zwischen dem Babybett und deinem Bett wird die Liegefläche um die 10 Zentimeter breiter. Bitte beachte das, falls die Matratze für den „Babybalkon“ nicht im serienmäßigen Lieferumfang enthalten ist. Diese Beistellbetten sind auch eine gute Wahl, wenn dich Mutter Natur mit Zwillingen bedacht haben sollte.

Mit der Komfortgröße 90 x 40 cm bist du immer gut beraten.

Mitwachsende Anstellbettchen, die sich mit einem kleinen Umbau als separate Babybetten verwenden lassen, weisen in der Regel eine 120 Zentimeter lange und 60 Zentimeter breite Liegefläche auf. Bei den Versionen, die auch als Babyreisebett verwendet werden können, variiert die Größe bei den verschiedenen Herstellern etwas. Hier bekommts du sowohl Versionen mit einer Liegefläche von rund 87 x 44 Zentimetern als auch Modelle mit einer 120 x 60 Zentimeter großen Liegefläche.

Wirf bitte unbedingt vor dem Kauf der stationär nutzbaren Anstellbetten und dem Reise-Beistellbett einen neugierigen Blick auf die maximale Belastbarkeit. Dort sollte ein Wert von 20 Kilogramm möglichst nicht unterschritten werden. Besonders wichtig ist das bei den Modellen, die du später in einen Kinder-Hochstuhl verwandeln kannst.

Auch der Spielraum der Höhenverstellung ist von Bedeutung. Mit einer möglichen Höhenverstellung für den Lattenrost über eine große Distanz hinweg ist das Babybett sowohl als Beistellbett für Boxspringbetten als auch für jede andere Kombination aus Bettgestell und Matratze beim Elternbett geeignet. Einige Hersteller kombinieren deshalb eine Höhenverstellung für den Lattenrost mit anbaubaren Bettfüßen, die ebenfalls stufenlos in der Höhe verstellt werden können.

7. Worauf muss du beim Zubehör für das Beistellbettchen achten?

Beistellbett mit Matratze
Beistellbett

Achte bei der Matratze besonders auf:

  • möglichst im Lieferumfang enthalten
  • gute Punktelastizität
  • Kaltschaummatratzen mit niedrigem Härtegrad
  • atmungsaktiv
  • Bezug abnehmbar
  • Bezug maschinenwaschbar

Wenn du ein umbaubares Zustellbett kaufst, das einen seitlichen Überstand besitzt, achte bitte darauf, dass die passende Matratze möglichst im Lieferumfang enthalten ist. In den meisten Fällen bekommst du dabei nämlich eine geteilte Matratze. Sie besteht aus der Hauptmatratze und einem breiten Polsterstreifen für den Überstand. Auf diese Weise musst du keine zweite Matratze kaufen, wenn aus dem „Babybalkon“ ein separates Babybett werden soll.

Praktisch ist es wenn die passende Matratze direkt im Lieferumfang enthalten ist.

Matratzen fürs Babybett sollten eine gute Punktelastizität auch bei geringer Gewichtsbelastung mitbringen. Das heißt, hier sind Kaltschaummatratzen mit einem niedrigen Härtegrad eine gute Wahl. Die Matratze fürs Beistellbett sollte atmungsaktiv sein und einen abnehmbaren und maschinenwaschbaren Bezug mitbringen. Kaufst du ein Anstellbett mit festem Boden als Alternative zum Lattenrost, schau ihn dir genau an. Er sollte für eine optimale Feuchtigkeitsableitung aus der Matratze mit Luftlöchern versehen sein.

Ideal ist auch ein beliebig faltbares Nestchen fürs Beistellbett. Bei der Verwendung als Stillbett werden davon drei Seiten abgedeckt und gepolstert. Beim Einzelbett fürs Baby ist es aber üblich, den Kopfgiebel und jeweils die Hälften beider Seitengiebel mit dem Nestchen zu schützen. Bei einem beliebig faltbaren Nestchen brauchst du notfalls nur ein paar zusätzliche Befestigungsbänder anzunähen, um es am Baby-Einzelbett weiterverwenden zu können. Außerdem leisten dir diese Varianten beispielsweise als Schutz für das Laufgitter gute Dienste. Die Nestchen für Beistellbetten müssen zwingen komplett waschbar sein, um die notwendigen hygienischen Bedingungen für ein gutes Gedeihen deines Säuglings zu schaffen.

8. Worauf musst du beim Kauf der Anstellbetten noch achten?

  • keine scharfen Kanten
  • nur abgerundete Kanten
  • keine Hohlräume
  • Schadstoffreiheit

Babybetten sollten keine scharfen Kanten oder ähnliche Elemente enthalten, an denen sich dein Kind verletzen kann. Greif deshalb bitte zu den Modellen, die ausschließlich abgerundete Kanten an sämtlichen Bauteilen mitbringen. Schau dir auch die Verriegelungen sowie die Mechanismen zur Höhenverstellung und zur Befestigung der Schiebe- und Klappgitter genauer an. Dort darf es keine Hohlräume geben, in denen sich dein Baby die winzigen Fingerchen einklemmen kann.

Alle verwendeten Materialien müssen frei von allen Stoffen sein, die deinem Kind schaden könnten. Achte deshalb auf Schadstofffreiheit. Das dafür bekannteste Prüfsiegel ist der „Blaue Engel“. Bei textilen Bespannungen und Matratzen kannst du dich am „ÖkoTex“-Prüfsiegel orientieren. Auch das LGA-Prüfsiegel mit der Aufschrift“ schadstoffgeprüft sowie einem blauen und einem grünen Häkchen gibt an, dass das Produkt strenge Anforderungen an die Schadstofffreiheit erfüllt.

9. Das Beistellbett kaufen oder selber bauen?

Günstige Beistellbetten bekommst du bereits ab etwa 100 Euro. Bei diesem Kaufpreis macht es allein aus wirtschaftlichen Erwägungen heraus keinen Sinn, das Anstellbett selber bauen zu wollen. Außerdem kann der Laie die erheblichen Sicherheitsanforderungen in der Regel nicht umsetzen, welche bei der industriellen Herstellung beachtet werden müssen. Es wäre doch schade, wenn sich dein Baby bei einem Absturz schwer verletzt, nur weil du diese verhältnismäßig kleine Ausgabe gescheut hast.

Wenn du ein Stillbett gebraucht kaufst, kannst du unter Umständen ebenfalls mit einem Risiko konfrontiert werden. Du weißt nämlich nicht, ob ein unbekannter Vorbesitzer eventuell an den Klapp- und Schiebemechanismen oder an den Arretierungen der Höhenverstellung manipuliert hat. Auch kannst du nicht einschätzen, ob das Anstellbett beim Vorbesitzer möglicherweise mit gefährlichen Stoffen in Kontakt gekommen ist, die sich auch bei einer gründlichen Desinfektion nicht beseitigen lassen.

10. Welche Hersteller von Beistellbetten sind empfehlenswert?

  • Fabimax
  • Wadin
  • roba
  • BabyBay
  • ALVI

Eine sehr beliebte Marke bei Babyausstattungen ist Fabimax. Entscheidest du dich für ein Fabimax-Beistellbett, bekommst du ein Produkt aus der deutschen Herstellung. Die Fabimax GmbH hat sich im Fichtelgebirge im Nordosten des Fichtelbergs angesiedelt und verarbeitet vorwiegend einheimische Hölzer. Beim Beistellbett von Fabimax triffst du auf interessante Modelle mit verbreiterter Liegefläche, die sich auch als Anstellbett für Zwillinge eignen. Außerdem bietet Fabimax einen besonders hohen Komfort bei der Höhenverstellung.

Wadin hat sich ebenfalls auf die Beistellbetten mit angebauter Brücke zum Elternbett spezialisiert. Hier gibt es ausschließlich rechteckige Varianten aus Buchenholz. Ein Vorteil ist, dass du das Waldin-Beistellbett als Komplettset inklusive Babymatratze, Nestchen, Himmel sowie Kopfkissen und Deckbett kaufen kannst. Dafür stehen mehr als ein halbes Dutzend Farbvarianten zur Auswahl.

Kaufst du ein roba-Beistellbett, bekommst du den „Babybalkon“ von einem 1927 gegründeten Familienunternehmen mit Sitz im bayerischen Ebersdorf. Der Marken- und Unternehmensname geht auf den einstigen Gründer Robert Baumann zurück. Er startete das Unternehmen mit der Produktion von Holzspielwaren. Inzwischen deckt roba auch den Bereich Kinderzimmermöbel komplett ab. Bei Roba bekommst du beispielsweise Beistellbetten mit Wiegefunktion und Anstellbetten, die du auch als Stubenwagen verwenden kannst. Ein Blick ins Portfolio offenbart, dass du bei roba sogar dann fündig wirst, wenn du ein großes Beistellbett suchst, welches sich mit wenigen Handgriffen in ein Bett für Kids bis zum Kindergartenalter verwandeln lässt.

Das BabyBay-Beistellbett gehört zur Produktpalette der Tobi GmbH & Co. KG. Das Unternehmen ist in Süddeutschland ganz in der Nähe von München ansässig und verwendet für den Bau der Anstellbettchen ausschließlich Buchenvollholz aus Europa. Hier kommen praktische Aspekte mit einem hohen Komfort für das Baby und die Eltern zusammen. Als Erfinder der dort überwiegend anzutreffenden „Babybalkone“ mit Rundungen gilt nämlich ein Mann, der selbst vier Babys betreuen musste. Er weiß also ganz genau, was sich Eltern wünschen.

Wenn du Qualität „Made in Germany“ haben möchtest, schau dir die ALVI-Beistellbetten an. Für den Markennamen hat der Unternehmensgründer Alfred Viehhofer gesorgt. Ansässig ist das Unternehmen in Höxter in der Nähe von Bielefeld. ALVI bietet rechteckige Zustellbetten mit seitlicher Verlängerung samt passenden Matratzen an. Die größte Auswahl gibt es hier bei den Naturholzoptiken. Aber es stehen auch weiß lackierte Modelle als Alternative zur Verfügung.


Auf die Diwuli Wunschliste gepackt

Diwuli Wunschliste

Beistellbett Tests, Infos und weitere Berichte aus dem Netz

Hier findest du Links zu weiteren Informationen über Beistellbetten. Egal ob Beistellbett Tests, News, Videos oder Bildergalerien. Wir wünschen dir viel Spaß:

Beistellbett - Unsere 4 Empfehlungen   Quelle: www.mibaby.de

Wie lange kann man ein Beistellbett benutzen?   Quelle: www.heiabubu.de

Babybetten: Vom Beistellbett bis zum Kinderbett   Quelle: www.sparbaby.de

Extra: Nie wieder nachts aufstehen: Das Beistellbett   Quelle: www.wunschfee.com

Esstisch
Die besten Esstische
im Vergleich

Gemütlich zusammensitzen beim Essen.

Lade dir jetzt die Diwuli App

Erstelle Wunschlisten für jeden Anlass und teile bequem deine Wünsche mit Freunden. Jetzt für Android oder iOS downloaden!

google play link


app store link

Diwuli App